m.E-Jugend vs. TV Jahn Köln-Wahn 25:6 (16:2)

Die männliche E-Jugend trat heute gegen die Mannschaft des TV Jahn Wahn an. Hochmotiviert haben die Jungs endlich die Inhalte der letzten Trainingseinheiten umgesetzt, toll zusammen gespielt und dafür gesorgt, dass der Gegner Ihnen zu keiner Zeit ernsthaft eine Gefahr war. Ein Spiel das richtig Spaß gemacht hat - den Kindern, den Zuschauern und auch dem super stolzen Trainer, der mal nicht heiser nach Hause gehen musste! Hoch verdient mit 25:6 gewonnen! Tolle Leistung!

w.E-Jugend vs. HSG Refrath/Hand 1 13:14 (4:8)

Zum ersten Heimspiel der Saison empfing unsere weibliche E-Jugend die E1 der HSG Refrath/Hand und das Spiel war richtig klasse besucht.
Die ersten Minuten der ersten Halbzeit waren ziemlich ausgeglichen und keine der beiden Mannschaften konnte sich wirklich absetzen. Doch dann kam leider aus unerklärlichen Gründen der Schlendrian in unser Spiel, der unserer Mannschaft ein 4:8 zur Halbzeit bescherte.
Auch die ersten 10 Minuten der zweiten Halbzeit blieben unkonzentriert und man konnte den Abstand nicht verkürzen.
Durch ein Timeout und die passenden Worte von Co- Trainerin Mara rüttelte die Mannschaft wach und was jetzt folgte war ein regelrechtes Feuerwerk unserer Mädels.
Angefeuert und bejubelt von den Rheindorfer Fans im Tollhaus der Halle Wuppertal Straße kämpfte man sich unaufhaltsam ran und konnte schließlich zum 11:11 ausgleichen.
Auch konnte man noch mal zum 12:12 ausgleichen, ehe Refrath/Hand zum 12:14 davon zog.
Zwar konnte man noch auf 13:14 verkürzen, doch leider reichte die verbliebene Zeit nicht mehr, so dass dies das Endergebnis bedeutete.

Schade, Schade Mädels, da wäre heute mit Sicherheit mehr drin gewesen.
Leider wurde diese tolle Aufholjagt nicht wenigstens mit einem Punkt belohnt, doch muss man wirklich sagen, dass die Mädels die Halle erhobenen Hauptes verlassen konnten.
Mädels wir sind stolz auf Euch zumal ihr wieder mal körperlich klar unterlegen wart.
Für den TuS spielten,
Lynn;
Pia, Kira, Sina, Dorothea, Laura, Selena, Emma, Lena, Louisa , Lilith

Turnerkreis Nippes 3 vs. TuS Rheindorf 2 25:29 (15:15)

„3 Spiele; 3 Siege zum Auftakt“ ; lange ist es her, dass ein Spielbericht beim TUS so starten konnte. Nach den beiden Siegen Auswärts gegen Fortuna (18:25) und zu Hause gegen den Mitabsteiger und somit auch Mitfavoriten auf den Aufstieg Rath Heumar (34:25) ging es nun wieder Auswärts gegen den TK Nippes (Ihrerseits ebenfalls mit 4:0 Punkten in die Saison gestartet)

Die ersten Minuten gestalteten sich dann auch ausgeglichen. Bis zur 7 Minute beim Stand von 4:4 konnte sich kein Team absetzen. Es folgten erstmals 2 Treffer in Folge für den TUS zum 4:6. In der Folge vergab man zahlreiche Großchancen – darunter einige TGs. Zusätzlich begünstigte die in dieser Phase sehr unstrukturierte Deckungsarbeit viele einfache Treffer des Gegners. So zog Trainer Janni Schmitz in Minute 19 die Grüne Karte. Die Auszeit zeigte Wirkung – je zwei schnelle Tore durch unsere Außen  Sascha Horlitz und Emre Yildirim ließen den TUS erst zum 10:10 bzw. 12:12 ausgleichen. Anschließend wechselte die Führung zwischen dem Tabellenersten- und Zweiten und man ging mit 15:15 in die Pause.

Zu Beginn der 2. Halbzeit markierte unser Rückraum 4 Treffer und man ließ lediglich einen Treffer der Hausherren zum zwischenzeitlichen 16:19 in Minute 38 zu. Vielleicht dachte der eine oder andere bereits an eine kleine Vorentscheidung, denn man „schenkte“ dem Gastgeber die folgenden 7 Minuten so dass dieser (u.a. durch zwei Siebenmeter) auf 20:20 in der 45. Minute stellen durfte. Die nächsten 10 Minuten hingegen wurden dann zu den stärksten aus Rheindorfer Sicht. Die Deckung stabilisierte sich und Torhüter Daniel Kazinski bekam nun auch einige 100 prozentige zu Fassen. Unsere Jungs belohnten sich  mit einem 6:1 Tore Lauf zum 22:28 zwischen Minute 49 bis 55 – hierbei gingen allein 3 Treffer auf das Konto von Fabian Weber. Auszeit Nippes. Die letzten 5 Minuten gab man dann wieder mit 3:1 an Nippes ab.

Am Ende steht ein 25:29 Erfolg gegen den bis Dato Tabellenzweiten. „dass auf uns vor allem in Punkto Konzentration, Abwehrverbund und Abgeklärtheit im Abschluss noch einige Arbeit wartet“ ließ das Trainergespann Schmitz und Weltersbach die Freude am 3. Erfolg in Folge für den Moment aber nicht schmälern.

TUS:

Tor: Gille (bei zwei 7-Meter); Kazinski

Feld: Horlitz (6); Weber (4); Hardt (4); Bergner (4/1); Lange (3); Yildirim (3); Schumacher, A. (2); Hohnl (1); Weltersbach (1); Schumacher, J. (1); Haag; Peters.

Gegen den Tabellenachten aus Hürth-Gleuel heisst es nun die weiße Weste behalten und vor allem die Schwächephasen zu minimieren. Sa. 29.9. 17:30 Halle Wuppertalstraße

Presse: TuS Rheindorf – ASV SR Aachen

Nach drei Niederlagen zum Auftakt stehen die Rheindorfer Handballer schon ein wenig mit dem Rücken zur Wand. Am Samstag (19.30 Uhr) will die von Rene Hosan trainierte Mannschaft nun den Bock umstoßen und zu Hause gegen den Tabellenzehnten aus Aachen die ersten Punkte in dieser Runde einsammeln. „Wir dürfen nicht verkrampfen und müssen mit einer gewissen Portion Lockerheit an den Start gehen“, fordert Hosan. Torhüter Christian Schmitz fehlt aus privaten Gründen, Simon Feld muss arbeiten.

Infos

Ergebnisse:

1. Mannschaft:
HSV Frechen
27:31
 
2. Mannschaft:
HGV Hürth-Gleuel 2
23:20

B-Jugend:

TuS Königsdorf 2
32:27

C-Jugend:

TSV Bayer Dormagen 2
22:16

D-Jugend:

Pulheimer SC
24:12

mE-Jugend: 

RSV Rath-Heumar
19:8

w.E-Jugend:

Tk Nippes
22:7

Sponsoren

Counter

Heute52
Gestern98
Diese Woche593
Total61939
TuS Logo
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.
OK