Tag Des Handball auch beim TuS Rheindorf!

HSG Merkstein - TuS Rheindorf 24:23 (10:12)

Manchmal schlägt man sich selbst. Bis zur 57. Minute hatte unsere Mannschaft permanent die Führung inne. Es stand 20:22 und man brauchte den Vorsprung nur über die Zeit zu bringen. Aber zwei fast zeitgleiche unnötige Hinausstellungen ließen Rheindorf ins Hintertreffen geraten. In doppelter Überzahl drehte Merkstein nochmal auf, traf dreimal in Folge und sorgte so für die erste Führung überhaupt. Jonas Bergner konnte zwar nochmal ausgleichen, aber eine Sekunde vor Schluss war gegen den Schuss ins lange Eck von Sydney Rubner leider kein Kraut gewachsen.

In der ersten Halbzeit hatte sich diesmal der Rückraum mit neun von 12 Treffern in guter Schusslaune präsentiert. Lars Bolten traf sechs-,  Jonas Bergner dreimal. Den knappen Vorsprung baute Marcel Dohmann nach der Pause aus, als er – wie schon gegen den ASV – in vier Minuten ebenso oft traf (13:17, 36.). Die vorgezogene Abwehr für unsere Rückraumleute ließ danach leider so manchen Rheindorfer Angriff verpuffen. Im Gegenzug schlug Volker Hermanns von der HSG mehrfach zu, so dass es bald 18:18 (46.) hieß. Aber danach konnte Rheindorf immer ein oder zwei Tore vorlegen.

In der 52. Minute kam es dann zu einer unschönen Szene. Ein Merksteiner Spieler sprang Alexander Echl im Kreis an, beide fielen um, es kam zu einer Rangelei. Die wurde von den Schiedsrichtern mit der blauen Karte für Alexander Echl, mit der roten für den HSG-Spieler geahndet. Dies war in der Partie der „Höhepunkt“ der Hektik, an der die Bank der Hausherren durch die ständige lautstarke Kritik an strittigen oder selbst klaren Entscheidungen ihren maßgeblichen Anteil hatte.  Das machte den Schiris die Arbeit nicht gerade leichter.

Schade, dass es unserer Mannschaft nicht gelungen ist, öfter den kühlen Kopf zu bewahren und sich als das über fast die gesamte Partie leicht bessere Team die Punkte zu sichern.

Schmitz, Echl -  Müller 1,  Hardt,  Esch 1,   Sümercan, Bolten 7, Grimmiger, Bergner 7, Scherder,  Werling 1, Dohmann  4,  Ante 2/1, Schmid

Spiele Am Wochenende

Für unsere Jugend geht es in die Ferien, aber unsere Herren müssen vor der Herbstpause noch einmal in Fremder Halle ran.

HSG Merkstein - 1. Herren: (20:00 Uhr, Herzogenrath Gesamtschule)

Mit zwei Siegen sind die Rheindorfer Handballer gut in die neue Runde gestartet und rennen diesmal nicht dem gesamten Feld wie in der Vorsaison hinterher. Am Samstag (20 Uhr) geht es nach Merkstein, die HSG hat sich eine vordere Position auf die Fahnen geschrieben. „Die liegen aber noch hinter uns und werden alles versuchen, um an uns nach Punkten vorbeizuziehen“, sagt Trainer Rene Hosan. In personeller Hinsicht sieht es dazu wieder besser aus, Jonas Bergner steht aus beruflichen Gründen wieder im Kader. Auch die Verletztenliste ist kürzer geworden.

Longericher SC IV - 2. Herren (16:00 Uhr, Köln Chorweiler 2)

Nachdem Spielausfall am vergangenen Wochenende, geht es für die 2. Vertretung des TuS zum LSC. Das Ziel ist klar, die Führung ausbauen und mit einem 10:0 Punktekonto in die Herbstpause marschieren. Die Gastgeber gewannen das Spiel am letzten Spieltag und werden bestimmt alles daran setzen dem TuS die erste Niederlage zuzuführen.

Minispielfest @HGV Hürth-Gleuel

Am frühen Morgen des 06.10.19 machten sich 12 Spieler/innen, 3 Trainer sowie Eltern und Geschwister auf den Weg nach Hürth-Gleuel. Nach vielen Trainingseinheiten war es endlich so weit, das erste große Minispielfest stand an. 
Für die Trainer Lange, Keglevic und Kleinauski stand natürlich eins im Vordergrund, jedes Kind soll spielen und Spaß haben, das Ergebnis ist Nebensache.

Für die Spieler/Innen konnte es gar nicht schnell genug losgehen und so wurden besonders Silas und Mara kaum das die Halle betreten war, über die Gegner und wann es endlich losgeht befragt. 
Der etwas seltsame Zeitplan sorgte nicht  nur bei den Rheindorfern fragende Gesichter auch die anderen Teams wunderten sich, bereits eine Stunde zu früh da zu sein. Doch da alle Teams bereits da waren beschlossen die Ausrichter das Turnier doch eine halbe Stunde früher zu starten, was vor allem den Spielern sehr große Freude bereitete.


Für die Rheindorf Minis ging es gegen die jüngsten Eigengewächse des 2.Ligist TSV Bayer Dormagen, den SSK Kerpen, die Pulheim Hornets und es kam zum "Lokalderby" in fremder Halle. Der letzte Gegner waren die Minis vom TuS 82 Opladen. 

"Spielzeit für alle" war das Motto von Trainerin Sylvia Lange und so wurde bei der Spielzeit von 10 Minuten bereits so früh wie möglich durchgewechselt damit alle auf etwa die selbe Spielzeit kamen. Die Spieler/innen zeigten in allen 4 Partien ihr können und bei den Trainern gab es wenig Grund zu meckern oder zu kritisieren. Als positiver Nebeneffekt wurden alle 4 Spiele gewonnen.

Auch die Eltern freuten sich sichtlich über den spielerischen Erfolg den das Team erreichte und auch das jedes Kind eingebunden wurde.
Das Highlight des Tages kam natürlich zum Schluss, die Siegerehrung. Jedes Kind bekam seine eigene Silbermedaille und es gab zur großen Freude alle Kinder noch 2 Tüten Haribo. Nachdem alle Medaillen umgehängt waren gab es danach die verdienten Süßigkeiten und ein Siegerfoto.

Wir bedanken uns beim Ausrichter HGV Hürth-Gleuel für die Tolle Organisation und wünschen allen anderen Teams weiterhin viel Erfolg. Ebenfalls bedanken wir uns bei den Eltern und hoffen das es euch und euren Kindern Spaß gemacht hat. 

Infos

Ergebnisse


1.Mannschaft:
-

2. Mannschaft:
-

mA-Jugend:
-

mB-Jugend:
-


m.C-Jugend:
-

w.C-Jugend:
-

m.D-Jugend:
-

w.D-Jugend:
-

E-Jugend:
-

Sponsoren

Counter

Heute101
Gestern105
Diese Woche206
Total130138
TuS Logo
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.
OK