Angebote des TuS Rheindorf für Kinder von 3-8 Jahren


Bilder zum vergrößern anklicken !
Für Kinder von 3-5 Jahren Für Kinder der Jahrgänge 2010-2013

TuS Rheindorf 2 - HGV Hürth-Gleuel 2 23:20 (8:11)

„Applaudiert euch selbst mal!“ solch ein Fazit hätte wohl kaum ein Spieler nach diesem Match von Trainer Janni Schmitz erwartet. „Dies war mal ein echter Arbeitssieg… ihr habt euch hier selbst aus dem Mist gezogen" so der Coach weiter im Spielerkreis nach dem knappen aber letztlich verdienten Heimsieg . Gegen den zu jeder Minute fairen Gegner aus Hürth Tat man sich tatsächlich zu keiner Sekunde leicht. Über die erste Halbzeit hüllt man daher größtenteils den Mantel des Schweigens. Nicht einmal die Hälfte der Wurfversuche fanden den Weg ins Netz des Gegners. Dieser selbst scheiterte seinerseits glücklicherweise an der relativ gut aufgelegten Katze im Tor. In Minute 22 führte so Hürth sogar mit 5:6. Normalform kann man bis hierher keinem unserer Jungs attestieren. Bezeichnend hierfür auch der Klopper in letzter Sekunde, als sich Rückraum und Katze einen Murmel-Freiwurf hinein in die Torwartecke zum 8:11 Pausenstand „gönnten“.

Der letzte Weckruf folgte dann direkt zum 8:12 aus Hürth. Von da an stellte unsere Zwote auf Kampf und ließ sich nun nicht mehr wie zuvor 35 Minuten vom Schlafwagenspiel der Gäste einspinnen. Einige überzeugende Ballgewinne aus der gut durch Goalie Markus Gille dirigierten Deckung heraus führten zu Gegenstößen, die vor allem unsere Außen Emre Yildirim und Chris „Teddy“ Haag bis zur 43. Minute zum 14:13 nutzten. Durch eine neuerliche Fehlwurfparade verhinderte es nun leider, eine gewisse Sicherheit ins Spiel zu bringen. Der cleverer Wechsel von Rückraum Links Fabian Weber auf Linksaußen führte nun mit seinen 5 Buden hin bis 20 :17 in der 53. Spielminute. Mit ein bisschen Krampf aber einer Menge Kampf kämpften wir uns zum 23:20 Heimsieg durch.

TUS: Tor: Kazinski (1.-30.); Gille (31. – 60.) Feld: Bergner; Hardt (3); Weber (5); Lange; Horlitz (1); Yildirim (8/2); Haag (2); Schmid (1); Kaatze (1); Rittau; Schumacher, A. (1); Steyer (1)

Die Einheiten während der Spielpause gilt es nun zu nutzen um die Treffsicherheit (allein 13 x Aluminium gegen Hürth ) zu verbessern. Denn Diese werden wir in den nächsten 3 Spielen gegen Wesseling; Bocklemünd und Janus auf jeden Fall benötigen.

TuS Rheindorf 2 - HC Cologne Kangaroos 2 35:19 (19:11)

Mit jeder Menge Motivation aber leider ohne Schiedsrichter trat unsere Zwote im goldenen Oktober gegen die Beuteltiere aus Köln an. Ebenfalls nicht anwesend die Gebrüder Schumacher und Tobi Steyer.

In der 3. Minute führten wir mit 4:1 und es hatte den Anschein dass die Ansprache von Coach Janni Schmitz „auch mal einen Gegner mit 20 Toren Differenz abzufertigen, wenn sich die Gelegenheit bietet" Früchte tragen sollte. Überhastete Angriffe, wenig Ideen im Aufbauspiel folgten. Die Kölner nahmen dankend an und verkürzten auf 5:4. Immer mal wieder gelangen uns 2 Treffer in Folge. So stand zwischenzeitlich ein 12:7 – Auszeit. Eine an Höhepunkten dünn besiedelte 1.Halbzeit ging mit der bis dato stärksten Phase (ab Minute 24) eingeleitet durch einen gehaltenen Siebenmeter unseres Keepers dem Ende zu. Hier konnten  unsere „Halben" Helge und Fabian mit 5 Treffern vom 14:9 bis hin zur 19:11 Führung zur Pause ein Zeichen setzen.

Zur zweiten Halbzeit reagierte der Coach mit einem Wechsel auf Rückraum Mitte. Routiniert stabilisierte nun Tobi Hohnl die Deckung und gab die richtigen Impulse im Angriff für unsere Halben. Bis zur 40. Minute bauten wir den Vorsprung folgerichtig aus einer stabileren Deckung sowie einer nun besseren Übersicht im Angriff heraus auf 26:14 aus. In den folgenden 10 Minuten schien der Ball unserem Spielmacher Emre etwas zu heiß zu sein. Viele Fang- und Passfehler im Spielaufbau ließen es nicht zu dass wir die Tordifferenz erhöhten. Da die Kangaroos ihres Zeichens allerdings ebenfalls nicht gut abschlossen,  begannen mit 30:18 die letzten 10 Minuten. In eben diesen Schlussminuten fassten sich die heute durchschlagkräftigen Kevin und Helge jeweils ein Herz und erhöhten im Wechsel zum 35:19 Endstand.

Vielen Dank an Marc, der den vermissten Schiri wirklich neutral zu ersetzen wusste. Gute Besserung an den Torhüter der Kangaroos!

TUS:

Tor: Svahn (1.-19. Minute); Kazinski (20.-41.); Gille (42.-60.)

Feld: Bergner (8/2); Hardt (7); Weber (6); Lange (3); Horlitz (3); Yildirim (3); Hohnl (2); Haag (1); Peters (1); Schuster (1/1); Rittau

Am kommenden Donnerstag folgt nun das Nachholspiel gegen Hürth Gleuel; einem Gegner der mit Sicherheit nicht 17 seiner 19 Treffer über Rückraum Links und Rechts erzielen und somit schwieriger auszurechnen sein wird.

Do. 18.10. 20:00 Uhr Halle Wuppertalstraße

TuS Rheindorf - HSV Frechen 27:31 (12:14)

Leider wurde es wieder nix mit dem ersten Heimsieg, was in erster Linie wie schon in den bisherigen Partien an der mangelhaften Chancenverwertung lag. Schnell lagen die Gäste mit 0:3 vorne und so rannten wir wie gehabt ständig einem Rückstand hinterher. Erst in der 23. Minute konnte Jonas Bergner den Ausgleich markieren (9:9). Nach der Pause gelang sogar die Führung durch Marcel Dohmann (17:16, 36.). Wenig später aber zog der HSV mit 5 Treffern in Serie davon (18:23, 45.). An diesem Abend war die Lücke nun einfach zu groß geworden, um sie noch schließen zu können, auch weil mal wieder die personellen Alternativen fehlten. Hinzu kam ein Ungleichgewicht bei den Siebenmetern: 10 für Frechen, 2 für Rheindorf. Umgekehrt verhielt es sich bei den Zeitstrafen: 7 für uns, 2 für die Gäste – und die erst ganz zum Schluss, als die Partie schon gelaufen war.

Hervorzuheben sind Christian Schmitz, der ordentlich hielt, und Nicolas Esch mit einer hohen Trefferzahl.

Nun kommt die Herbstpause gerade recht, um sich für einen Neustart zu sortieren. Nach den Ferien hoffen die Trainer auf nicht mehr so viele Ausfälle wie zuletzt.

 

Echl, Schmitz, Weinert – Werling 3, Esch 8/1,  Dohmann 5, Scherder 2,  Bergner 3,   Lenhof 2, Schmitz 3, Hardt, Weber, Müller 1

Infos

Ergebnisse:

1. Mannschaft:
HC Weiden 2
26:31
 
2. Mannschaft:
Neukirchener TV
24:24

B-Jugend:

Saison beendet
Platz 6

C-Jugend:
Saison beendet
Platz 6

D-Jugend:

Saison beendet
Platz 4

m.E-Jugend: 
Saison beendet
Platz 9

w.E-Jugend:

Saison beendet
Platz 6

Sponsoren

Counter

Heute32
Gestern68
Diese Woche100
Total79895
TuS Logo
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.
OK