w.E-Jugend – TuS Königsdorf 14:19 (7:12)

Was für ein tolles Spiel unserer weiblichen E-Jugend am vergangenen Wochenende.
Tolle Lautstarke Unterstützung von der Tribüne spornte die Mädels zusätzlich gegen den noch amtierenden Meister und derzeitigen Tabellen zweiten TuS Königsdorf zusätzlich an.
Leider umfasste der Kader heute nur neun Mädels, von denen zwei immer noch angeschlagen waren.
Nichts desto trotz machten diese neun es mehr als klasse und es entwickelte sich ein tolles Spiel welches lange Zeit auf Augenhöhe war und das obwohl unsere Mannschaft körperlich unterlegen war.

Zwar verloren unsere Mädels das Spiel 14:19, aber wenn man bedenkt was hier von uns noch verworfen wurde, bzw vom Tormädchen des Gegners, gerade in der zweiten Halbzeit gehalten wurde, wäre hier noch ein anderes Ergebnis drin gewesen.
Diese tolle Mannschaft hat sich jetzt die 14 Tage Spielpause mit Karneval zwischen drin mehr als verdient und dann geben wir die letzten drei Spiele noch einmal Vollgas.

Für den TuS spielten:
Doro(Tor), Pia, Sina, Kira, Lena, Laura, Emma, Selena und Louisa.
Da Lilith sich vorher schon 40 Minuten bei der männlichen E-Jugend ausgepowert hat, da diese auch nur zu sechs waren, stand sie bei uns nur noch als Betreuer zum Anfeuern zur Verfügung, was aber Verständlich war

ASV SR Aachen - TuS Rheindorf 30:28 (16:10)

Wie eine Blaupause des Hinspiels mutete die knappe Niederlage beim ASV an. Einen satten Rückstand von sechs Toren egalisierte René Hosans Mannschaft noch bis kurz vor Schluss (28:28, 58.), fuhr dann aber doch ohne Punkt(e) nach Hause. Aber der Reihe nach. Zu Beginn taten sich beide Teams schwer, viele Fehler bestimmten die Anfangsphase. Nach dem 4:4 (10.) kamen die Gastgeber aber besser in die Spur, begünstigt von der schwachen Rheindorfer Abwehr, die immer wieder Lücken anbot. Da nutzte auch die erneut gute Leistung von Christian Schmitz nichts, der unter anderem zwei Strafwürfe hielt. Bis zur Pause konnte sich Aachen deutlich absetzen, weil unser Angriff einfach nicht in die Gänge kam. Einzig Julius Ante konnte sich bis dahin mit vier Treffern ein wenig auszeichnen.

Ausgerechnet er musste aber in 41. Minute mit Rot vom Platz. Bis dahin hatten wir den Rückstand bereits halbiert (20:17). Prompt traf der ASV zweimal und der Abstand wurde wieder größer. Aber nun fand  Jonas Bergner in seine gute Form der letzten Spiele zurück. Mit seinen sechs Treffern im zweiten Durchgang hatte er maßgeblich Anteil daran, dass Rheindorf wieder Hoffnung schöpfen konnte. Auch Yannick Lager auf Rechtsaußen nutzte seine Wurfchancen. So konnte eben zwei Minuten vor Schluss der Ausgleich durch Lars Bolten bejubelt werden. Leider dezimierten die Schiedsrichter nun unser Team, Nicolas Esch und Cedrich Engel (3 x 2 Minuten) sahen den roten Karton. Zwar waren die Hausherren auch mit einem Mann weniger, aber der letzte Angriff war halt schwer zu verteidigen.

Auch wenn es zum Schluss mit ein wenig Glück für uns hätte besser laufen können, die Hypothek aus der ersten Halbzeit wog einfach zu schwer. Da nutzten auch die 18 Tore des zweiten Durchgangs leider nichts.

 

Schmitz, Weinert -  Lager 4, Engel 4, Müller 1, Bolten 3/1,  Ante 4/2, Sümercan 1, Esch 4/2, Scherder, Bergner 6, Lenhof 1

 

w.E-Jugend – TuS 82 Opladen 9:14 (2:4)

Heute ging es am frühen Sonntag Morgen für unsere weibliche E-Jugend zum Lokalderby nach Opladen.
Leider waren von den 10 Mädels drei angeschlagen, so dass es mit dem wechseln ein bisschen haperte.
Trotzdem entwickelte sich ein richtiger Derby Krimi.
Die erste Halbzeit war eine richtige Abwehr Schlacht auf beiden Seiten und es Stand zur Pause 2:4 für Opladen.

Auch die zweite Halbzeit versprach alles was ein Derby in sich hat.
Unsere Mädels kämpften bis zum umfallen und konnten sich bis auf ein Tor ran kämpfen, doch leider reichte es nicht für mehr, da die Aufholjagd zu viel Kraft kostete.
Letztendlich verloren unsere Mädels 9:14, aber das Derby war richtig Werbung für den Mädchen Handball in Leverkusen, zumal beide Mannschaften, mehr als Fair miteinander umgingen.
So fuhren auch wir, trotz Niederlage zufrieden nach Hause, mit der Gewissheit, heute wieder alles gegeben zu haben.
Für den TuS Rheindorf spielten,
im Tor: Doro
Auf dem Feld : Sina, Kira, Lena, Tanja, Laura, Selena, Emma, Louisa und Pia

w.E-Jugend – TK Nippes 13:16 (9:10)

Am heutigen Samstag Nachmittag spielte unsere weibliche E-Jugend gegen den Tabellenführer aus Nippes.
War das Hinspiel für Nippes noch eine klare Sache, so wollten es unsere Mädels im Rückspiel besser machen.
Konnten wir am Anfang 4:1 in Führung gehen, so spielte dann der Klassenprimus seine Routine aus und konnte das Spiel schnell drehen und mit einem Tor Vorsprung in die Halbzeit gehen.

Nach der Halbzeit konnte sich Nippes schnell auf 10:15 absetzen, doch unsere Mädels gaben nicht auf und kämpften weiter.
Nach tollem Kampf verloren unsere Mädels 13:16 das Spiel und konnten mehr als erhobenen Hauptes die Halle verlassen, machten sie doch dem Spitzenreiter das Siegen mehr als schwer.
Zu erwähnen ist noch das erste Tor von unserem Nesthäckchen Louisa die heute ihr erstes Pflichtspieltor warf.
Man muss bedenken, die kleine ist gerade acht Jahre alt geworden und spielt eigentlich noch bei den Minis, einfach klasse.
Zu guter letzt wünschen wir unserer Sina noch gute Besserung die sich heute im Spiel an der Schulter verletzt hat und hoffen das sie nächste Woche im Derby gegen Opladen, wieder zur Verfügung steht.

Für den TuS Rheindorf spielten,
im Tor : Lynn und Hanna.
Auf dem Feld : Emma, Kira, Sina, Dorothea, Selena, Lilith, Lena, Laura, Louisa und Pia

Infos

Ergebnisse:

1. Mannschaft:
VfL Bardenberg
26:25
 
2. Mannschaft:
TuS Wesseling
30:29

B-Jugend:

TuS Wesseling 2
26:25

C-Jugend:
MTV Köln 1850 
38:25

D-Jugend:

TuS Königsdorf 2
14:10

m.E-Jugend: 
HSG Refrath/Hand 1
4:26

w.E-Jugend:

HSG Refrath/Hand 2
30:6

Sponsoren

Counter

Heute18
Gestern91
Diese Woche329
Total76181
TuS Logo
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.
OK