FSJler ab September 2019 gesucht!




Für die Nachwuchsarbeit in unserer Handballabteilung suchen wir einen sportbegeisterten jungen Erwachsenen mit Spaß und Interesse an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen.
Weitere Informationen und die Möglichkeit sich zu bewerben findest du unter folgendem Link:


https://freiwilligendiensteimsport.nrw/Freiwilligendienst/Angebote/Details/1091

Auch in den Ferien nicht ohne Handball

Einmal vor großer Kulisse einlaufen. Diese Chance nutzten unsere E-Jugendmannschaften als Einlauf-Kids am 6.1.2019 beim Spiel der Werkselfen gegen den Thüringer HC.                        

Presse: TuS Rheindorf - Stolberger SV 19:22 (8:11)

RHEINDORF (lhep).  Eine gute Abwehrleistung sollte den Rheindorfer Handballern gegen den Tabellenvierten aus Stolberg nicht ausreichen, um die Punkte zu Hause zu behalten. „Leider war unser Angriff diesmal zu harmlos und wir haben zu viele Chancen ausgelassen. Wir geben aber die Hoffnung auf den Klassenerhalt nicht auf und schauen weiter von Spiel zu Spiel“, meinte Trainer Rene Hosan.

TuS: C. Schmitz, Weinert – Dohmann (3), Lager (3), Engel (2), Müller, L. Bolten (2), Lenhof, Ante (6/3), Laukötter, Sümercan, Esch (3), Scherder.

TuS Rheindorf - SV Stolberg 19:22 (8:11)

Zwar hatte im Vorfeld sicher keiner ernsthaft geglaubt, man könne  gegen den Tabellenvierten wichtige Punkte gegen den Abstieg holen. Dazu war auch die personelle Situation unseres Teams zum Rückrundenstart einfach zu prekär. Steven Schmitz (Ellenbogen), Simon Feld (Knie), Andreas Werling (Leistenbruch) fehlten verletzungsbedingt, dazu stand unser derzeit gefährlichster Werfer Jonas Bergner aus beruflichen Gründen nicht zur Verfügung.

Aber auch die Stolberger konnten nicht in stärkster Besetzung antreten, vor allem fehlte ihr Top-Shooter Joshua Frauenrath. Schon die ersten Spielminuten zeigten, dass der SV an diesem Abend wenig mit dem Team gemein hatte, das uns zum Saisonauftakt mit dem 18:29 furios aus der Halle gefegt hatte. Die Stolberger leisteten sich gerade in der Anfangsphase eine Reihe von Fehlern, die unsere Werfer einfach nur hätten nutzen müssen. Stattdessen wurden bei den Offensivaktionen zahlreiche technische Patzer und Fehlwürfe produziert, so dass sich die Gäste gegen Ende der ersten Halbzeit trotz eigener Unzulänglichkeiten ein wenig absetzen konnten (7:10, 25.). Auf Rheindorfer Seite lag bei 19 vergeigten Angriffen die Torquote bei knapp 30 %.

 

Das wurde auch im zweiten Durchgang nicht wesentlich besser. Viele Chancen ließ man liegen, die Anspiele an den Kreis missglückten fast immer und brachten die Stolberger in Ballbesitz, die so teilweise zu leichten Toren kamen. Außerdem gelang es ihnen einfach besser, den Kreisläufer in Schussposition zu bringen, der dann auch traf.

Zu kämpfen hatte unsere Mannschaft aber auch mit den zahlreichen Zeitstrafen und dem Missverhältnis bei der Verteilung (9 zu 2).  Zudem bekam der SV doppelt so viele Strafwürfe (8) zugesprochen. Zwei davon hielt Benni Weinert allerdings bravourös.

Den Zuschauer wurden leider nur wenige gelungene Aktionen geboten. Eine davon war sicher ein schöner Treffer von Yannik Lager in doppelter Unterzahl (14:19, 49.). Als kurz vor Schluss (!) Stolberg die zweite Zeitstrafe bekam, konnten Yannik Lager und Julius Ante das Ergebnis für Rheindorf noch etwas ansehnlicher gestalten.

Kurzes Fazit:  Für Rheindorf wäre durchaus mehr möglich gewesen.

 

Schmitz, Weinert -  Dohmann 3, Lager 3, Engel 2, Müller, Bolten 2, Lenhof, Ante 6/3, Laukötter, Sümercan, Esch 3, Scherder

Infos

Ergebnisse:

1. Mannschaft:
vs. CVJM Oberwiehl

2. Mannschaft:
vs. Turnerkreis Nippes 3


B-Jugend: U17

@HSG Rösrath-Forsbach

B-Jugend: U16
vs. TuS Wesseling


m.D-Jugend:

@HC Cologne Kangaroos


w.D-Jugend: 
@TuS 82 Opladen


E-Jugend:

vs. SSK Kerpen


Sponsoren

Counter

Heute101
Gestern166
Diese Woche467
Total98173
TuS Logo
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.
OK