TuS Rheindorf - HSG Euskirchen 33:28 (18:13)

Es dauerte rund 20 Minuten, bis unsere Mannschaft in der Partie gegen das Schlusslicht die Oberhand gewann. Zunächst war es eine ausgeglichene Angelegenheit, bei der beide Teams die meisten ihrer Chancen zum Torerfolg nutzten. Zwar konnten sich die Gäste nur beim 0:1 eine Führung erspielen, aber wir versäumten mehrfach, uns abzusetzen, sodass es für die Zuschauer eine spannende Angelegenheit blieb (11:10, 20.). Erst als es Richtung Pausenpfiff ging, drehte Rheindorf ordentlich auf, traf in acht Minuten sieben Mal und durfte mit beruhigendem Vorsprung in die Kabine.

In der zweiten Hälfte machte Euskirchen aber mächtig Druck in der Abwehr, provozierte so einige Fehler auf Rheindorfer Seite und schloss in der 46. Minute gar auf 24:21 auf. Die energische Vorgehensweise in der Defensive führte allerdings auch zu einigen Strafwürfen für Rheindorf, die von Andreas Werling sicher verwandelt wurden. So hielt man die Gäste auf Distanz. Ebenso konnte man einige Tempogegenstöße starten, die meist zum gewünschten Erfolg führten. Hier tat sich besonders Mathis Bergner hervor, der gleich zweimal in Unterzahl den Ball wegspitzelte und in den gegnerischen Kasten donnerte. In der Schlussphase bereitete die HSG uns jedoch mit ihrer offenen Deckung nochmal einige Probleme, verkürzte in der 59. Minute auf 31:28. Aber trotz Unterzahl machten Mathis Bergner und Nicolas Esch mit ihren Treffern allen Bedenken dann ein Ende.

An der Torausbeute gibt es nicht allzu viel zu meckern, in der Abwehr jedoch machte man es Euskirchen und ihrem Top-Schützen Niklas Müller oft zu einfach. Er traf allein im zweiten Durchgang sechs Mal. Allerdings waren wir durch das Fehlen von Jonas Bergner, Christian Schmitz und Mesut Sümercan auch nicht in Bestbesetzung. Zudem musste sich wegen der Erkrankung von Trainer Stefan Filip die Mannschaft quasi selbst coachen, und das hat sie ja nun mit dem ersten Sieg des Jahres ganz gut hinbekommen.

 

Weinert – Mathis Bergner 8, Esch 4,  Ante 2,  Schmitz 3, Engel 3, Kremers, Dohmann, Scherder,  Bolten, Werling 10/4, Feld 3

FSJ ler oder Bufdi ab September 2018 gesucht!


Für die Nachwuchsarbeit in unserer Handballabteilung suchen wir einen sportbegeisterten jungen Erwachsenen mit Spaß und Interesse an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Du besitzt Eigeninitiative, hohe Teamfähigkeit, Engagement und möchtest neue Erfahrungen sammeln, dann freuen wir uns auf Deine Bewerbung.

Tätigkeitsbereiche:

Bürotätigkeiten, Verwaltung und Organisation (ca. 10%)

- Öffentlichkeitsarbeit (Berichte, Homepage, Flyer, Plakate...)

Praktische Trainer- und Übungsleitertätigkeiten ( Kinder/Jugendliche ca. 70% )

- Übungsleiter in Handball-AGs an Grundschulen - Begleitung des Handball-Schwerpunkt-Unterrichts an Grundschulen - Unterstützende Mithilfe im Rahmen des Trainings von Kinder- und Jugendmannschaften - Übungsleitertätigkeiten im eigenen Verein, ggf. schrittweise Übernahme einer eigenen Mannschaft - Wettkampfbegleitung von Kinder-und Jugendmannschaften - Einsatz in Ballspielgruppen in Kindertagesstätten (3 - 6 Jahre)

Veranstaltungs- und Eventmanagement (ca. 20%)

-Unterstützung von Events und Vereinspräsentationen in Vorbereitung und Durchführung (z.B. Mini-Spielfest, Schnuppertraining, lokale Feste) -Organisation und Durchführung des Handball-Spielbetriebs an Heimspieltagen

Interesse geweckt?
Dann melde Dich einfach bei unserem Jugendleiter Marc Lange telefonisch unter 0179/1120813 oder per Mail unter  m.lange(at)tusrheindorf.de .

TV Birkesdorf – TuS Rheindorf 38:25 (18:9)

Dass es wegen der Personalmisere beim Spitzenreiter wohl keinen Blumentopf zu gewinnen geben würde, wusste man sicherlich schon im Vorfeld. Dennoch hätten sich alle Beteiligten ein achtbareres Ergebnis gewünscht.  Aber das Fehlen von Jonas Bergner (verletzt), Marcel Dohmann, Cedric Engel, Mesut Sümercan, Simon Feld (beruflich oder privat verhindert) war vor allem in der Abwehr nicht zu kompensieren. Symptomatisch für die Harmlosigkeit unserer Defensive: Bis auf eine gelbe Karte für Nicolas Esch (20.) gab es keine weitere Sanktionen. Dazu kamen die vielen Unzulänglichkeiten im Angriff. Zwar hielt sich die Anzahl der unnötigen Ballverluste in Grenzen, auch gab es weniger riskante „Schnellschüsse“ nach vorne, aber die Torwürfe waren meist schlecht vorbereitet, wurden geblockt oder blieben beim Birkesdorfer Keeper hängen. In Überzahl kam nicht Rheindorf, sondern der TV zu Toren. In der 18. Minute stand es 11:7, danach gelangen nur noch zwei Treffer, die Gastgeber setzten sich in der Schlussphase dann endgültig ab.

Die zweite Halbzeit verlief zwar etwas ausgeglichener, sicher auch, weil Birkesdorf wegen der deutlichen Führung nun ebenfalls in der Deckung die Zügel etwas schleifen ließ. Ab und an wurde sogar nicht nur ein Notball auf die Außen gespielt und es gab den einen oder anderen Tempogegenstoß. So brachte es unsere Rumpfmannschaft immerhin auf stattliche 16 Tore. Allerdings ließ man den Birkesdorfer Rückraum auch nach Belieben agieren, sodass trotzdem keine knappere Niederlage heraussprang.

 

Christian Schmitz, Weinert – Mathis Bergner 6, Esch 3,  Ante 1,  Kremers, Scherder 2,  Bolten 7, Werling 5/2, Steven Schmitz 1

D-Jugend - Longericher SC 2 16:11 (8:7)

Am Wochenende war der Longericher SC in der Sporthalle Bergisch Neukirchen zu Gast. Direkt zu Beginn konnten sich die Longericher einen zwei Tore Abstand heraus spielen, da die Mannschaft noch nicht ganz im Spiel zu sein schien. Vorne zu schnelle und unkonzentrierte Abschlüsse, in der Abwehr fehlten noch die Absprachen. Nach ein paar Umstellungen konnte die Abwehr sich einen Ball nach dem anderen erobern, welche vorne dann sicher im Tor untergebracht werden konnten. Hervorheben muss man in dieser Phase den Rückraum in der Abwehr. Die drei standen sicher und brachten so den Rückraum der Longericher sieben in Schwierigkeiten. So stand es zur Halbzeit 8:7. 
 
Nach der Halbzeit konnte diese Abwehrleistung weiter fortgesetzt werden. Und wenn dann doch ein Ball auf das Tor kam, stand da immer noch eine sehr starke Sumeje, die einen Ball nach dem anderen hielt. Und auch der Angriff verbesserte sich. Lücken wurden herausgespielt und genutzt, das Anspiel an der Kreis klappte immer besser, sodass Tore erzielt oder 7-Meter heraus geholt werden konnten. Am Ende stand es dann 16:11 für unsere Mädels und Jungs und das Wochenende konnte mit einem positiven Ergebnis beendet werden.

Infos

Ergebnisse:

1. Mannschaft:
Kreispokal 02.09.
Sporthalle Berg. Neukirchen
11:00 Neukirchener TV
13:00 1.FC Köln

2. Mannschaft:
1. Spieltag 08.09. 14:30 Uhr
Auswärtsspiel
SC Fortuna Köln 4

B-Jugend:

1. Spieltag 08.09. 18:00 Uhr
Heimspiel

HSG Rösrath/Forsbach

C-Jugend:

1. Spieltag 15.09. 15:30 Uhr
Heimspiel
HSG Rösrath/Forsbach

D-Jugend:

1. Spieltag 15.09. 14:00 Uhr
Heimspiel
TV Jahn Köln-Wahn

mE-Jugend: 
1. Spieltag 08.09. 16:15 Uhr
Heimspiel
Dünnwalder TV

w.E-Jugend:
1. Spieltag 22.09. 14:00 Uhr
Auswärtsspiel
TSV Bayer Leverkusen 1

Sponsoren

Counter

Heute11
Gestern42
Diese Woche286
Total57106
TuS Logo