TuS Rheindorf - SG Ollheim-Straßfeld 24:25 (11:9)

Auf einen versöhnlichen Abschluss im letzten Spiel des Jahres hatten alle gehofft. Zumal es sich beim Tabellenvorletzten um einen direkten Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt handelte. Aber leider musste René Hosan mit einem weiteren Ausfall im Rückraum klar kommen. Nachdem Jonas und Mathis Bergner wieder nicht einsatzbereit waren, fiel nun auch noch Nicolas Esch aus. Er hatte sich im Training am Knie verletzt.

Die wenigen Zuschauer sahen zunächst vertane Chancen auf beiden Seiten, aber zumindest hatte Rheindorf nach 12 Minuten mit 6:4 die Nase vorn. In den folgenden 8 Minuten fiel allerdings kein weiterer Rheindorfer Treffer mehr, denn wenigstens fünf Tempogegenstöße konnten nicht genutzt werden. Entweder kam der lange Ball nicht an oder Keeper bzw. Gebälk standen im Weg. Dennoch hielt der knappe Vorsprung bis zum Pausenpfiff.

In der zweiten Hälfte lief es dann für unsere Mannschaft. Marcel Dohmann kam ins Spiel und markierte innerhalb von 77 Sekunden zwei blitzsaubere Treffer. Obwohl er kurz darauf wegen einer unglücklichen Aktion mit Rot von der Platte musste, erhöhte Rheindorf auf ein deutliches 17:10 (41.). Die Rheindorfer Fans lehnten sich schon entspannt zurück, bekamen dann aber zu sehen, wie man einen scheinbar sicheren Erfolg noch vergeben kann. Das lag vor allem an dem quirligen Daniel Nilles, den unsere Abwehr überhaupt nicht in den Griff bekam und der mit seinen 9 Toren (14 insgesamt!) in den letzten Minuten den Löwenanteil an der Ollheimer Aufholjagd hatte. In der 51. Minute gingen die Gäste erstmals in Führung (18:19), Rheindorf glich aber zumindest immer noch aus. 18 Sekunden vor Schluss nahm die SG die Auszeit, in der dann ein Spielzug kreiert wurde, gegen den unsere Abwehr leider keine Mittel hatte. Per Kempa sicherte sich Ollheim-Straßfeld beide Punkte. Torschütze: Daniel Nilles!

Auch wenn es personell natürlich mau aussah – dieses Spiel hätte man nie und nimmer verlieren dürfen.

Lange, Schmitz – Hardt 2, Selle 3, Ante 6/2, Schmid 2, Bohnen 3, Grimmiger 1, Bolten 4, Dohmann 2, Sümercan, Rittau, Scherder 1

Weiterlesen: TuS...

w.C-Jugend - TV Jahn Köln-Wahn 21:13 (8:8)

Am heutigen Samstag Nachmittag ging es für unsere weibliche C-Jugend weiter in der Platzierungsrunde, hatte man die Meisterrunde aufgrund des schlechteren Torverhältnis, gegenüber den TuS Opladen leider verpasst (TuS Opladen + 9 Tore, TuS Rheindorf +2 Tore und beide 6:4 Punkte)
Gegner heute wie schon vor 4 Wochen der TV JAHN WAHN.

Das Trainerduo um Julia und Dirk hatte erst einmal das große Problem, daß man das Team ziemlich umbauen musste, denn ohne ihre drei etablierten Rückraum Spielerinnen, fehlten gleich drei große Stützen im Rückraum und auch im Tor musste unsere Malea weiterhin ersetzt werden.

Man merkte den jungen Damen direkt von der ersten Minute an, dass man sich schwer tat, teilweise auf neuen Positionen zu spielen und so ging es mit einem 8:8 in die Halbzeitpause.
Ein Donnerwetter und Wachrütteln der beiden Trainer in der Halbzeitpause , brachte leider in den ersten Minuten der zweiten Halbzeit immer noch nicht den gewünschten Erfolg und man lief immer einem Tor Rückstand hinterher.
In der 34. Minute konnte man Endlich zum 11:11 ausgleichen und in der 35. Minute zum 12:11 in Führung gehen.
Doch erst eine Auszeit in der 38. Minute und umstellen der Deckungsvariante brachte endlich den gewünschten Erfolg. Auf einmal lief der Rheindorfer Express, man konnte sich Tor um Tor absetzen, die nötige Kondition war vorhanden und in der Deckung wurde zusammen gekämpft und dem Gegner der Schneid abgekauft. Endlich rief die Mannschaft ihr vorhandenes Potenzial ab und man konnte somit letztendlich das Spiel verdient mit 21:13 gewinnen.
Ein besonderes Lob muss man heute unserer Celia aussprechen, die bereit war sich ins Tor zustellen.
Die Leistung von ihr für den ersten Einsatz im Tor war mega Klasse.
Nicht nur alle drei 7 Meter von Wahn konnte sie halten , auch zahlreiche weitere Paraden, konnten sich mehr als sehen lassen.

Nächste Woche geht es für unsere Mannschaft zur Reserve des TuS Königsdorf, was mit Sicherheit auch eine große Herausforderung wird.

Für den TuS Rheindorf spielten:
im Tor: Celia
auf dem Feld:Annabelle, Chiara, Mayleen (1),Lynn, Lena, Sina(4), Kira(12) und Pia (4)

TuS Rheindorf II - SpVgg Lülsdorf-Ranzel 42:27 (18:13)

Das verschobene Spitzenspiel gegen Janus Köln am kommenden Dienstag vor Augen, sah sich unsere 2. Mannschaft gegen den Vorletzten von der SpVg. Lülsdorf-Ranzel vielleicht schon vor Beginn der Partie als der sichere Sieger. Die mahnenden Worte vor Partie von Coach Schmitz fanden deshalb leider kein Gehör. Gerade in den ersten Minuten war unsere Mannschaft auf Suche nach der richtigen Einstellung zum Spiel. In der Abwehr agierte man viel zu nachlässig und behäbig. Der Angriff präsentierte sich ohne Tempo und Durchschlagskraft. Zwar geriet unsere Reserve nie in Rückstand, ließ aber gerade in der ersten 30 Minuten jegliche Souveränität vermissen, das Spielgeschehen zu bestimmen.

Trotz einer Fünf-Tore-Führung zur Halbzeit fand der sonst für seine ruhige und besonnene Art bekannte Janni Schmitz deutliche Worte bei seiner Pausenansprache. So nachlässig  durfte man in der zweiten Halbzeit nicht mehr agieren, wolle man einen sicheren Heimsieg einfahren.

Fortan agierte unsere Reserve im Stile eines Tabellenführers. Die Abwehr „packte“ nun endlich zu und unterstützte so auch unseren gewohnt starken Keeper Hendrik Schlemminger. Im Angriff zeigte man durch variables Tempospiel, warum man zurecht mit den meisten geworfenen Toren an der Tabellenspitze steht. Bereits eine Viertelstunde vor Schluss war beim Stand von 32:18 die berühmte Messe gelesen und der in der Pause eingeforderte klare Heimsieg war nicht mehr in Gefahr. In der zweiten Halbzeit wusste gerade im Angriff die Oldie-Achse Dörner/Schmitz zu gefallen.

Am Ende waren sich aber alle einig, dass für die kommenden Begegnungen 30 Minuten guter Handball nicht reichen würde, um die Tabellenführungen bis zum Ende der Hinrunde zu verteidigen und die Sinne deshalb weiter geschärft bleiben müssen.

 

Es spielten: Schlemminger, Gille – Lange, Benten 3, Haag, Schuster, Fliegel 3, Horlitz 2, Schumacher 5/3, Schmitz 9, Werling 9/3, Dörner 8, Steiner 3

TuS Rheindorf - MTV Köln 2 23:37 (13:17)

Nachdem das Spiel gegen Palmersheim von unserer Seite erneut  abgesagt (Punkte futsch) und die Partie  beim PSV von den Kölnern verschoben wurde, griff René Hosans Team nach vierwöchiger Pause wieder in das Ligageschehen ein. Leider war unsere Mannschaft auf allen Positionen dem MTV ganz klar unterlegen und das drastische Endergebnis deshalb keine Überraschung. Ohne die Bergner-Brüder ging nach vorne nur wenig und die Abwehr ähnelte einem Schweizer Käse. Immer wieder freuten sich die gegnerischen Werfer über die komfortablen Lücken am Kreis, die das Torewerfen denkbar einfach machten. Nur bis zur 5. Minute blieben wir den Gästen mit einem Treffer auf den Fersen (2:3), danach geriet man zusehends ins Hintertreffen. Einzig Julian Schmidt und Kevin Hardt konnten mit ihren Treffern einigermaßen überzeugen.

In der zweiten Halbzeit setzte sich der MTV mit 6 Serientreffern uneinholbar ab. Auch durch eine Auszeit konnten keine Mittel gefunden bzw. umgesetzt werden, um den Torfluss der Gäste zu unterbinden. Mit zunehmender Spieldauer wirkten sich die Rheindorfer Patzer im Angriff positiv für den Gegner aus. Bei jedem der zahlreichen Ballverluste war ein MTV-Spieler schon vorne und konnte locker-leicht verwandeln. Benjamin Lange im Tor entschärfte zumindest nach längeren Angriffsaktionen den einen oder anderen Wurf. 13 Kölner Tore in der Schlussviertelstunde machten einen Klassenunterschied deutlich.

Schmitz, Lange – Frey, Hardt 3, Selle 2, Ante 4/4,  Schmid 3, Feld, Bohnen 2, Grimmiger 1,  Esch 2, Bolten 4/1, Dohmann 1, Sümercan 1

Weiterlesen: TuS...

Infos

Ergebnisse


1. Mannschaft:
@ TV Jahn Köln-Wahn
27:40 (12:18)

2. Mannschaft:
vs. Longericher SC lll
23:25 (12:11)

mA-Jugend:
@ SpVgg Lülsdorf-Ranzel
34:32 (16:15)

m.B-Jugend:

vs. Turnerkreis Nippes
15:31 (7:18)

w.B-Jugend:
@ Dünnwalder TV
18:7 (10:5)

m.C-Jugend:
vs. HC Cologne Kangaroos
Wertung gegen Gast

m.D-Jugend:
@ Turnerkreis Nippes ll
21:9 (10:5)

w.D-Jugend:
vs. TSV Bayer Leverkusen 
11:15 (6:10)

E1-Jugend:
vs. TuS 82 Opladen ll
24:13 (10:6)

E2-Jugend:
@ HSG Rösrath/Forsbach
4:9 (1:4)

Sponsoren

Counter

Heute56
Gestern91
Diese Woche900
Total223383
TuS Logo
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.
OK