TV Bergneustadt – TuS Rheindorf 26:19 (12:10)

Eine halbe Stunde stand unsere Mannschaft vor verschlossener Hallentür und bibberte in der Kälte. Ob es daran gelegen hat, dass sie während des Spiels nie so recht auf Betriebstemperatur kommen sollte? Zwar lag Stefan Filips Truppe in der 27. Minute noch mit 10:9 vorne, hatte bis dahin allerdings schon rund 15 Angriffe nicht erfolgreich abschließen können. Auch bei den Gastgebern war so manche Aktion nicht gelungen, dann aber merkte der TV, dass Rheindorf sich an diesem Abend wohl nicht in bester Verfassung präsentierte. Dominik Heimes markierte vor der Pausensirene noch drei Treffer und danach innerhalb von fünf Minuten genauso viele. Den Vorsprung  von vier Toren (16:11, 38.) konnte unsere Mannschaft einfach nicht mehr minimieren, dazu wurde in der Abwehr nicht konzentriert genug gearbeitet und vorne unüberlegt abgeschlossen oder beste Chancen einfach nicht genutzt. Lediglich drei magere Törchen gelangen in der ersten Viertelstunde der zweiten Hälfte, bis dahin hatte sich Bergneustadt endgültig abgesetzt (19:13, 45.). Dabei hatte Christian Schmitz, der nun im Tor stand, noch so manchen Angriff des TV gut pariert, sonst wäre der Abstand noch krasser geworden. Den wenigen Rheindorfer Zuschauern war es unerklärlich, wie sich ihre Mannschaft nach dem ordentlichen Auftritt eine Woche zuvor jetzt so eine schwache Vorstellung leistete. Nur 19 Tore brachte man zustande, so wenig wie noch nie in der Saison.

Christian Schmitz, Weinert – Mathis Bergner 1, Esch 7/3,  Ante, Kremers 1, Scherder 1,  Bolten 3, Werling 3, Steven Schmitz 2, Feld 1, Dohmann

HSV Frechen 2 - D-Jugend 9:10 (4:6)

Nach der Karnevalspause ging es am Wochenende für unsere D-Jugend nach Frechen. Von Anfang nahm man das Zepter in die Hand und führte schnell mit zwei Toren. Dank einer starken Abwehrleistung konnte man die Frechener Mannschaft auf Abstand halten. So dass man zur Halbzeit mit 4:6 führte.

In der zweiten Halbzeit schlichen sich dann immer wieder technische Fehler ein. So konnte der Gegner bereits nach fünf Minuten zum 6:6 ausgleichen. Ab der 25. Minute wurde das Spiel zunehmend spannender. Acht Minuten vor Schluss stand noch 8:8 Unentschieden und kurz darauf konnte die Frechener Mannschaft mit 9:8 in Führung gehen. Dieser Spielstand hielt bis zur 39. Minute, als endlich der Ausgleich fiel. Nun hieß es für beide Mannschaften in der letzten Minute des Spiels noch einmal alles zu geben. 25 Sekunden vor Schluss fiel dann endlich der Siegtreffer. 

Nun heißt in der kommenden Woche die Aufgabe 1. FC Köln, gegen die man im Hinspiel verloren hatte.

TuS Rheindorf - HSG Euskirchen 33:28 (18:13)

Es dauerte rund 20 Minuten, bis unsere Mannschaft in der Partie gegen das Schlusslicht die Oberhand gewann. Zunächst war es eine ausgeglichene Angelegenheit, bei der beide Teams die meisten ihrer Chancen zum Torerfolg nutzten. Zwar konnten sich die Gäste nur beim 0:1 eine Führung erspielen, aber wir versäumten mehrfach, uns abzusetzen, sodass es für die Zuschauer eine spannende Angelegenheit blieb (11:10, 20.). Erst als es Richtung Pausenpfiff ging, drehte Rheindorf ordentlich auf, traf in acht Minuten sieben Mal und durfte mit beruhigendem Vorsprung in die Kabine.

In der zweiten Hälfte machte Euskirchen aber mächtig Druck in der Abwehr, provozierte so einige Fehler auf Rheindorfer Seite und schloss in der 46. Minute gar auf 24:21 auf. Die energische Vorgehensweise in der Defensive führte allerdings auch zu einigen Strafwürfen für Rheindorf, die von Andreas Werling sicher verwandelt wurden. So hielt man die Gäste auf Distanz. Ebenso konnte man einige Tempogegenstöße starten, die meist zum gewünschten Erfolg führten. Hier tat sich besonders Mathis Bergner hervor, der gleich zweimal in Unterzahl den Ball wegspitzelte und in den gegnerischen Kasten donnerte. In der Schlussphase bereitete die HSG uns jedoch mit ihrer offenen Deckung nochmal einige Probleme, verkürzte in der 59. Minute auf 31:28. Aber trotz Unterzahl machten Mathis Bergner und Nicolas Esch mit ihren Treffern allen Bedenken dann ein Ende.

An der Torausbeute gibt es nicht allzu viel zu meckern, in der Abwehr jedoch machte man es Euskirchen und ihrem Top-Schützen Niklas Müller oft zu einfach. Er traf allein im zweiten Durchgang sechs Mal. Allerdings waren wir durch das Fehlen von Jonas Bergner, Christian Schmitz und Mesut Sümercan auch nicht in Bestbesetzung. Zudem musste sich wegen der Erkrankung von Trainer Stefan Filip die Mannschaft quasi selbst coachen, und das hat sie ja nun mit dem ersten Sieg des Jahres ganz gut hinbekommen.

 

Weinert – Mathis Bergner 8, Esch 4,  Ante 2,  Schmitz 3, Engel 3, Kremers, Dohmann, Scherder,  Bolten, Werling 10/4, Feld 3

FSJ ler oder Bufdi ab September 2018 gesucht!


Für die Nachwuchsarbeit in unserer Handballabteilung suchen wir einen sportbegeisterten jungen Erwachsenen mit Spaß und Interesse an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Du besitzt Eigeninitiative, hohe Teamfähigkeit, Engagement und möchtest neue Erfahrungen sammeln, dann freuen wir uns auf Deine Bewerbung.

Tätigkeitsbereiche:

Bürotätigkeiten, Verwaltung und Organisation (ca. 10%)

- Öffentlichkeitsarbeit (Berichte, Homepage, Flyer, Plakate...)

Praktische Trainer- und Übungsleitertätigkeiten ( Kinder/Jugendliche ca. 70% )

- Übungsleiter in Handball-AGs an Grundschulen - Begleitung des Handball-Schwerpunkt-Unterrichts an Grundschulen - Unterstützende Mithilfe im Rahmen des Trainings von Kinder- und Jugendmannschaften - Übungsleitertätigkeiten im eigenen Verein, ggf. schrittweise Übernahme einer eigenen Mannschaft - Wettkampfbegleitung von Kinder-und Jugendmannschaften - Einsatz in Ballspielgruppen in Kindertagesstätten (3 - 6 Jahre)

Veranstaltungs- und Eventmanagement (ca. 20%)

-Unterstützung von Events und Vereinspräsentationen in Vorbereitung und Durchführung (z.B. Mini-Spielfest, Schnuppertraining, lokale Feste) -Organisation und Durchführung des Handball-Spielbetriebs an Heimspieltagen

Interesse geweckt?
Dann melde Dich einfach bei unserem Jugendleiter Marc Lange telefonisch unter 0179/1120813 oder per Mail unter  m.lange(at)tusrheindorf.de .

Infos

Ergebnisse:

1. Mannschaft:
Saisonende
Platz 9


2. Mannschaft:
Saisonende
Platz 14

B-Jugend:

Bayer Dormagen 9:11
TV Köln Wahn 3:10
HSG Rösrath/Forsbach 11:7
HSG Refrath/Hand 10:6
Dünnwalder TV 6:7

C-Jugend:

TuS Ehrenfeld 9:4
HSG Refrath/Hand 16:4
Longericher SC 18:1
HSG Rösrath/Forsbach 8:11
TSV Bayer Dormagen
HSV Frechen
HGV Hürth-Gleuel 12:6

mD-Jugend:

Saisonende
Platz 4

wD-Jugend:
neu ab Saison
2018/2019

mE-Jugend: 
Saisonende
Platz 2

w.E-Jugend:
Saisonende

Platz 6

Sponsoren

Counter

Heute8
Gestern55
Diese Woche288
Total54381
TuS Logo