TV Jahn Köln-Wahn - w.C-Jugend 25:17 (11:8)

Mit nur noch 7 jungen Damen reiste unsere weibliche C-Jugend am heutigen Sonntag zum Auswärtsspiel nach Wahn. Von vornherein war klar, dass es heute ein schwieriges Spiel wird, da auch noch einige junge Damen angeschlagen, bzw nach langer Verletzungspause konditionell im Rückstand waren.
So konnte man in der ersten Halbzeit noch einigermaßen mithalten und es Stand zur Halbzeit 8:11 .
Leider trat in Halbzeit zwei das ein was zu befürchten war, die oben genannten Handicaps machten sich immer mehr bemerkbar und Wahn konnte dies ausnutzen. Nach tollem Kampf haben unsere jungen Ladys 17:25 verloren.

Jetzt heißt es, dass Karneval freie Wochenende nutzen um zu regenerieren und dann hoffentlich im letzten Heimspiel am 5. MÄRZ mit neuen Schwung und zahlreichen Rückkehrern noch einmal die letzten drei Saisonspiele neu anzugreifen und eine bis dato erfolgreiche Saison entsprechend zu Ende zu spielen.
Zu erwähnen bleibt noch, dass Celia heute endlich ihr erstes Tor für den TuS Rheindorf gelungen ist. Damit haben alle Spielerinnen in dieser Saison getroffen, mit Sicherheit auch eine Tolle Sache, die wir so in der Vergangenheit auch noch nicht hatten.

Für den TuS Rheindorf spielten:
Malea (1), Annabelle, Lynn Celia (1), Sina (2) , Kira (10) und Pia (3)

w.C-Jugend - TSV Bayer Leverkusen ll 4:12 (2:8)

Was war das denn heute für ein Spiel, werden sich die zahlreichen Zuschauer gefragt haben, die das Derby am heutigen Dienstag Abend im Nachholspiel zwischen unserer weiblichen C-Jugend und der C2 der Werkselfen verfolgt haben.
Es sind einfach inzwischen zuviele Verletzte die Rheindorf zu beklagen hat. Mit Sina, Kira, und Chiara hat es drei aus unserem Rückraum erwischt. Hut ab das es Carlotta mit ihrem stark geprellten Daumen versucht hat , aber man merkte ihr an das die Schmerzen einfach zu groß waren.
Konnten wir die zahlreichen Verletzten in den letzten Spielen noch kompensieren, so war es am heutigen Tag einfach nicht möglich. Nach 14 Minuten! fiel erst das erste Tor für Rheindorf. 2:8 stand es zur Halbzeit.
Auch die zweite Hälfte wurde nicht besser. Vier verworfene 7-Meter! Und zahlreiche 100 Prozentige Torchancen die liegen gelassen worden, bedeuteten eine 4:12 Niederlage.
Die Deckung stand bombastisch, aber 4 Tore in 50 Minuten, das ist außerirdisch wenig. Man kann den Mädels aber keinen Vorwurf machen, sie haben toll gekämpft, aber es sollte einfach nicht sein.
Ein riesen Dankeschön noch an Laura und Selena aus unserer D-Jugend, die uns heute ausgeholfen haben und ihre Sache richtig gut

PSV Köln - TuS Rheindorf 31:22 (16:11)

Im Nachholspiel am Montagabend gelang es leider nicht, dem Erfolg vom Wochenende einen weiteren nachzuschieben. Obwohl wir mal wieder mit einem kompletten Rückraum antreten konnten, summierten sich die Fehler zu einer Niederlage der besonders bitteren Art, denn die Punkte gegen den direkten Konkurrenten werden in der Abstiegsrunde fehlen.

Dabei sah es zu Beginn noch ganz manierlich aus. Nach einem 2:0 Auftakt hielt sich das Team von René Hosan bis zur 10. Minute gleichauf (5:5). Danach aber verpuffte eine Vielzahl unserer Angriffsbemühungen. Es wurden kaum noch klare Chancen herausgespielt, stattdessen sich immer wieder in der PSV-Deckung festgewurschtelt. Pässe an den Kreis landeten nicht selten beim Gegner, der die Gelegenheit zum Tempogegenstoß dankend annahm. Kam es dann doch mal zu einer hochprozentigen Einschussmöglichkeit, wurde diese am gegnerischen Keeper vertan.

Bis zur Pause hatte sich der Vorsprung auf fünf Treffer aufgeschaukelt, danach setzte sich die Überlegenheit der Kölner mit weiteren Torerfolgen fort. Bis zur 40. Minute (22:12) erzielten die Gastgeber sechs Tore, bei uns grätschte lediglich Marcel Dohmann einmal dazwischen (19:12, 35.). Es drohte nun eine richtige Klatsche. Aber immerhin ging es im Schlussdrittel wenigstens im Gleichschritt weiter, was die Anzahl der Tore anbelangt. Richtig verringern ließ sich die Differenz jedoch nicht mehr, auch weil zwei Strafwürfe nicht genutzt wurden. Hätte Christian Schmitz nicht etliche gute Paraden gezeigt, wäre das Ergebnis ohnehin noch krasser ausgefallen.

Schmitz, Lange –  Selle 2, Schmid 1, Bohnen, Dohmann 3, Sümercan, Scherder 2, M. Bergner 8/4, Feld, Hardt 1, J. Bergner 4, Bolten 1/1, Rittau

Weiterlesen: PSV...

TuS Rheindorf – VfL Bardenberg 24:21 (10:8)

Der Sieg gegen den Tabellenneunten nährte das Flämmchen Hoffnung, in der Abstiegsrunde doch noch das rettende Ufer zu erreichen. Verdient hat sich diesen Erfolg in erster Linie eine stabile Abwehr mit einem guten Christian Schmitz im Tor dahinter.

Tore waren in der Anfangsphase zunächst ein rares Gut. Die Rheindorfer Fans konnten erstmals in der 6. Minute über einen Treffer von Kevin Hardt jubeln, Bardenberg musste bis zur 9. Minute warten. Danach lagen allerdings die Gäste meist ein wenig vorne (5:6, 18.), ehe Rheindorf sich  besser in Szene setzen konnte und mit 10:7 (27.) schon eine nette Führung gesichert hatte. Dieser Vorsprung wurde leider nicht ausgebaut, weil man zu viele Chancen vertändelte. Zahlreiche gute Gelegenheiten für leichte Treffer ergaben sich durch Balleroberungen oder technische Schnitzer der Gäste, die dann aber durch eigene Fehlpässe vergeben wurden. Das schien sich zu rächen, als Bardenberg nach der Pause wieder in Führung ging (11:12 und 12:13, 43.). Mathis Bergner jedoch war viermal in Serie erfolgreich (zwei Siebenmeter), Jonas Bergner und Yannick Scherder trafen hinterher und so stand es in 51. Minute 18:14. Danach brannte nichts mehr an, die Gäste konnten auf Abstand gehalten werden. Mit ein bisschen weniger Risiko und dafür mehr Präzision in einigen Situationen hätte der Sieg durchaus höher ausfallen können.

Hoffentlich kann das Team von René Hosan den Schwung des Erfolges in das Nachholspiel beim PSV Köln (Montag, 24.01.2022) transportieren. Es wäre so wichtig für das Unternehmen Klassenerhalt.

Schmitz, Lange –  Selle 1, Ante 2/1,  Schmid, Bohnen, Dohmann 1, Sümercan 2, Scherder 3, M. Bergner 6/2, Feld, Frey 1, Hardt 4, J. Bergner 4

Weiterlesen: TuS...

Infos

Ergebnisse


1. Mannschaft:
@ TV Jahn Köln-Wahn
27:40 (12:18)

2. Mannschaft:
vs. Longericher SC lll
23:25 (12:11)

mA-Jugend:
@ SpVgg Lülsdorf-Ranzel
34:32 (16:15)

m.B-Jugend:

vs. Turnerkreis Nippes
15:31 (7:18)

w.B-Jugend:
@ Dünnwalder TV
18:7 (10:5)

m.C-Jugend:
vs. HC Cologne Kangaroos
Wertung gegen Gast

m.D-Jugend:
@ Turnerkreis Nippes ll
21:9 (10:5)

w.D-Jugend:
vs. TSV Bayer Leverkusen 
11:15 (6:10)

E1-Jugend:
vs. TuS 82 Opladen ll
24:13 (10:6)

E2-Jugend:
@ HSG Rösrath/Forsbach
4:9 (1:4)

Sponsoren

Counter

Heute60
Gestern91
Diese Woche904
Total223387
TuS Logo
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.
OK