TuS Rheindorf - SG Ollheim/Straßfeld 36:21 (17:8)

René Hosans Team wurde seiner Favoritenrolle gerecht und besiegte den Tabellenletzten erhofft deutlich. Auch wenn im Angriff erneut viel Sand im Getriebe war, gelang diesmal eine  hohe Torausbeute, an der vor allem Julius Ante einen erheblichen Anteil hatte.

Nachdem die ersten vier Angriffe noch nichts einbrachten und die Gäste den ersten Treffer erzielten, kam die Offensive nun doch allmählich in Schwung. Neun verschiedene Torschützen sorgten bis zur Pause für ein klares Zwischenergebnis. Die Abwehr hatte mit einem wieder sehr starken Christian Schmitz im Rücken keine größeren Probleme mit den Würfen der Gäste.

Das änderte sich ein wenig zu Beginn der zweiten Hälfte, als die SG innerhalb von zehn Minuten sieben Treffer markierte und so verhinderte, dass sich Rheindorf noch weiter absetzen konnte (21:15, 40.). Zwar deutete auch da nichts darauf hin, dass man diese Partie noch verlieren könnte, aber es brauchte nun schon einen Vierer-Pack, um die Pausendistanz wieder herzustellen (26:16, 46.). Leicht hatte es unsere Mannschaft in den letzten Minuten des Spiels, als Kräfte und Gegenwehr bei Ollheim/Straßfeld sichtbar nachließen. Etliche Ballverluste spielten uns in die Karten und Julius Ante versenkte einen Tempogegenstoß nach dem anderen, insgesamt vier Stück in zweieinhalb Minuten (56.- 58.). Da richteten dann auch die beiden Zeitstrafen in der Schlussphase für Rheindorf keinen größeren Schaden mehr an.

 

Schmitz, Weinert, Echl -  Müller 3, Ante 14/3, Bolten 5, Scherder, Dohmann 2,  Schmid 1, Bergner 3, Lenhof 2, Hardt 1,  Esch 4

2. Herren – Polizei SV Köln 4 33:19 (16:10)

Zu Beginn der Partie fand unsere Reserve nicht in das Spiel, so daß die Gäste aus der Domstadt nach weniger als zwei Minuten bereits mit 2:0 in Führung lagen. Auch der dann fällige Strafwurf für Rheindorf fand nicht den Weg in das Tor der Gäste.  Erst in der neunten Spielminute fanden unsere Spieler ihren Rhythmus und übernahmen mit dem 4:3 die Führung in der Sporthalle, die nun weiter ausgebaut wurde, so daß unsere Mannschaft mit sechs Toren Vorsprung in die Pause gehen konnte. In der zweiten Spielhälfte wurde der Vorsprung nun mit einer guten kämpferischen Leistung und dem nötigen Überblick konsequent weiter ausgebaut und so die Punkte ungefährdet unter Dach und Fach gebracht.

 

Svahn (Tor) –  Lange (1), Th. Hohnl (6/2),  Benten (1), Haag (4), Schuster, Horlitz, F. Rittau, Weltersbach (1), Weber (1), A. Schumacher (6/1), Dörner (1), Suemercan (5), Werling (7/1)

CVJM Oberwiehl – TuS Rheindorf 28:15 (16:6)

Angesichts der dünnen Personaldecke wäre ein Erfolg gegen den Tabellenzweiten, den man im Hinspiel noch geschlagen hatte, schon ein kleines Wunder gewesen. Mit so einem großen Debakel war allerdings auch nicht unbedingt zurechnen gewesen.   Ein kompletter Rückraum (Jonas und Mathis Bergner, Nicolas Esch) fehlte und der Kreisläufer-Pool war ebenfalls ziemlich ausgetrocknet (Yannick Scherder, Mesut Sümercan).

Der „Rest“ der Truppe machte es den Gastgebern leicht und konnte ihnen nur knapp 20 Minuten lang in etwa Paroli bieten (8:6, 19.). War im Angriff bis dahin das Meiste so ziemlich  missglückt, wurde nun das Torewerfen völlig eingestellt und dem heimischen Keeper reichlich Gelegenheit geboten zu glänzen. Acht Serientreffer des CVJM machten schon vor der Pause alles klar.

Zwar gelangen kurz nach Wiederanpfiff mal drei Treffer in Folge (17:9, 35.), aber bei diesem „Highlight“ blieb es dann auch. Die Offensive agierte einfach zu harmlos, es mangelte an Ideen und vor allem an  Abgeklärtheit, wenn sich mal die Möglichkeit zum Torerfolg ergab. Eine gute Viertelstunde lang konnte zumindest der Pausenabstand gewahrt werden (22:12, 49.), danach häuften sich technische Fehler, die dem CVJM über zweite Welle oder TG leichte Tore ermöglichten. Julius Ante, der sonst nicht eingesetzt wurde, verwandelte alle Strafwürfe und sorgte mit Lars Bolten für Zweidrittel der Treffer. Alle drei Keeper kamen zum Einsatz und verhinderten durch einige gute Paraden noch ein drastischeres Ergebnis. 

Weinert, Schmitz, Echl -  Ante 5/5,   Bolten 5, Dohmann 1,  Schmid 1, Lager 1, Lenhof, Hardt 1,  Feld, Kleinauski, Müller 1

Minis @HSVBocklemünd

Minis und F-Jugend beim Spielfest des HSV Bocklemünd

Am Samstag ersetzten wir unsere Trainingseinheit durch die Teilnahme am Spielfest des HSV Bocklemünd.

Um 9.00Uhr machten wir uns mit 18 Kindern und ihren Eltern auf den Weg. Doch auch die Geschwisterkinder, Oma und Opa durften nicht fehlen. Für einige Kinder war es die erste Spielfestteilnahme. Entsprechend groß war die Aufregung im Vorfeld. Aufgeteilt auf drei Mannschaften eine F- Jugend- und zwei Minimannschaften spielten wir gegen Mannschaften aus Kerpen, Brühl, Dünnwald, Nippes und gegen den Heimverein aus Bocklemünd.
Um jeden Ball wurde mit Unterstützung von den Rängen gekämpft und so konnten wir viele Torerfolge sehen. Doch der Spaß stand im Vordergrund. Wer nicht selber spielte, feuerte die anderen Rheindorfer Mannschaften an, nutzte den Bewegungsparcour oder stärkte sich fürs nächste Spiel.
Nach insgesamt 12 erfolgreichen Spielen unserer Mannschaften fuhren wir erschöpft aber glücklich wieder nach Hause.

Wir hoffen auf viele weitere Gelegenheiten, das Gelernte auf Spielfesten zeigen zu können.

Infos

Ergebnisse


1.Mannschaft:
-

2. Mannschaft:
-

mA-Jugend:
-

mB-Jugend:
-


m.C-Jugend:
-

w.C-Jugend:
-

m.D-Jugend:
-

w.D-Jugend:
-

E-Jugend:
-

Sponsoren

Counter

Heute3
Gestern107
Diese Woche215
Total130147
TuS Logo
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.
OK