HC Weiden 2 - TuS Rheindorf 28:25 (15:15)

Obwohl sie erneut die Heimreise ohne Punkte antreten mussten, waren Spieler und Trainer aufgrund der über weite Strecken guten Leistung dennoch ganz zufrieden. Lange hatte man dem Tabellenfünften Paroli geboten und war zumindest im ersten Durchgang das leicht bessere Team. Meist lag der TuS Rheindorf mit einem oder zwei Treffern vorne. Dass es letztendlich nicht zu einem Remis oder gar mehr reichte, entschied sich erst in der Schlussphase. Da wurde in der Abwehr nicht genug aufgepasst und die Angriffe wieder teils unüberlegt abgeschlossen, so dass Weiden per Gegenstöße zu leichten Toren kam.  Mit fünf Treffern in Folge setzten sich die Hausherren zwischen der 54. und 58. Minute ab (23:28).

Basis für den trotz Niederlage ordentlichen Auftritt war Christian Schmitz, der mehrfach ganz stark hielt. Außerdem präsentierte sich Julius Ante in guter Schussform, er traf sogar aus dem Rückraum.

Negativ wirkte sich leider die frühe Schulterverletzung von Jonas Bergner aus, der bis zu seinem Ausscheiden dreimal erfolgreich war und im der zweiten Halbzeit im Rückraum fehlte.

Auf jeden Fall hat sich René Hosans Team teuer verkauft und konnte erhobenen Hauptes nach Hause fahren.

 

Schmitz,   Echl – Werling 1, Dohmann 1,  Ante 10/5,  Bergner 3, Schmitz 2, Hardt 1, Lager 1,  Bolten 2, Sümercan, Müller, Esch 4, Feld

HC Weiden 2 vs. TuS Rheindorf 28:25 (15:15)

RHEINDORF (lhep). Bis sieben Minuten vor dem Abpfiff und dem 23:23-Zwischenstand durften die Rheindorfer Handballer auf Punkte beim Tabellenfünften in Weiden hoffen. „Uns fehlte am Ende aber die Kraft und das hat der Gegner sehr gut ausgenutzt“, berichtete Trainer Rene Hosan, der ein Sonderlob für den starken Torhüter Christian Schmitz parat hatte.

TuS: C. Schmitz, Echl – Dohmann (1), Lager, Müller (1), L. Bolten (2), Hardt (1), Feld, S. Schmitz (2), Werling (1), Ante (10/5), Sümercan, Esch (4), J. Bergner (3).

Nikolaus-Spielfest

 
Endlich war es soweit. Nachdem wir in den let
zten Monaten fleißig trainiert hatten, nahmen wir heute am Nikolausspielfest beim HSV Frechen teil. Für alle Spieler war es das erste Handballturnier. Entsprechend groß war die Aufregung. 
In unserem ersten Spiel gegen den Longericher SC ließen wir uns zunächst etwas "überrollen". Doch jeder gab sein Bestes und so fiehl dann auch für uns das erste Tor.

In den weiteren Spielen gegen den Brühler TV und den HSV Frechen steigerten wir uns von Spiel zu Spiel. Jedes Kind bekam seine Einsatzzeiten und wurde von der Bank und den mitgereisten Fans lautstark angefeuert. 

Zum Abschluss kam der Nikolaus zu Besuch und brachte für jeden Spieler eine Urkunde und etwas Süßes mit.


Für alle Kinder, Eltern und Trainer war das Nikolausspielfest ein tolles Erlebnis und alle freuen sich schon auf das nächste Mal.
                                                   

HSG Refrath/Hand 2 vs. w.E- Jugend 7:14 (3:4)

Am heutigen ersten Advent ging es für unsere weibliche E-Jugend mit einem Rumpfteam im Kellerduell zur ZweitVertretung der HSG Refrath/Hand.
Beide Teams hatten bis dato noch kein Spiel gewonnen und entsprechend nervös auf beiden Seiten startete das Spiel.
Leider verschliefen unsere Mädels die ersten Minuten und so ging es über ein 0:2 und 1:3 in ein Timeout in der 14. Minute.
Hier folgte eine klare Ansage und ein Wachrütteln vom Trainer.
Dieser Weckruf wirkte und man konnte zur Halbzeit 4:3 in Führung gehen.
Jetzt folgte endlich das was sonst in der Vergangenheit fehlte, hellwach ging es die zweite Halbzeit und der Vorsprung konnte unaufhaltsam ausgebaut werden.
So gelang unseren Mädels endlich der erste Sieg in dieser Saison und man verabschiedet sich mit einem 14:7 Erfolg in die Winterpause.
Mädels, das war richtig klasse heute und ganz ehrlich, mit diesem Rumpfteam hätte ich einen so deutlichen Sieg nicht erwartet. KLASSE!
In diesem Sinne wünschen die Mädels der weibliche E-Jugend, dass Trainer und Betreuerteam allen Rheindorfer Handballteams und Handballfans, eine schöne Adventszeit, ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2019 !
Es spielten für den TuS :

Im Tor, Hanna
Auf dem Feld : Pia, Kira, Lynn, Lena, Louisa, Emma, Laura und Tanja

Infos

Ergebnisse:

1. Mannschaft:
ASV SR Aachen
30:28
 
2. Mannschaft:
HGV Hürth-Gleuel 2
23:22

B-Jugend:

Pulheimer SC
24:21

C-Jugend:
HSG Refrath/Hand 2
16:16

D-Jugend:

HSG Refrath/Hand 2
11:17

m.E-Jugend: 
Leichlinger TV
24:19

w.E-Jugend:

TuS 82 Opladen
14:9

Sponsoren

Counter

Heute89
Gestern85
Diese Woche396
Total73480
TuS Logo
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.
OK