TuS Rheindorf m.E. - TV Jahn Köln-Wahn 9:5 (2:3)

Die E-Jugend hat sich in ihrem Spiel gegen den TV Jahn /Wahn sichtlich schwer getan und so geriet das Team schnell in einen 0:2 Rückstand.  Der Ball wollte scheinbar nicht ins Tor.  Nach einem wilden hin und her sortierte sich die Abwehr viel besser,  so dass die Kinder zum Schlusspfiff mit einem doch noch verdienten 9:5 Endstand siegreich den Platz verlassen und sich gebührend für längere Zeit von der Heimhalle in Rheindorf, welche nun saniert wird, verabschieden konnten.

Dünnwalder TV aK - TuS Rheindorf w.E. 6:9 (2:5)

Das Spiel unserer weiblichen E-Jugend passte zu dem Wetter an dem heutigen Sonntag. Einfach Klasse!
Konsequent von der ersten Minute an, gegenüber den ersten Spielen keine Nervosität mehr zeigend, gingen die Mädels direkt in Führung und gaben die im ganzen Spiel nicht mehr her.
Stand es zur Pause 5:2, so wurde das Spiel am Ende mehr als verdient 9:6 gewonnen.
Alle Mädels haben diesmal super gespielt, die Trainer Mara und Dirk, konnten auf Rheindorfer Seite munter durch wechseln.
Und das gegen eine Dünnwalder Mannschaft, die mit drei D-Jugend Spielerinnen verstärkt waren!
Jetzt haben sich die Mädels die Herbstferien mehr als verdient, ehe es am 11.Noverber gegen den Lokalrivalen TuS Opladen weitergeht.
Hinzu kam an diesem besonderen Tag , das die Mädels in ihrem neuen Outfit auflaufen dürften, welches ein richtiger hingucker ist .
An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle Sponsoren.

TuS Rheindorf - TK Nippes 30:23 (11:8)

Eine Dreiviertelstunde lang zeigte unsere Mannschaft ein klasse Spiel, ließ nur wenige Chancen liegen und war bis auf das 2:3 in der 4. Minute durchweg in Führung. Zum deutlichen Pausenvorsprung trugen drei Dreier-Packs bei (9:6, 14.; 14:10, 21.; 18:12, 30.). Das goldene Händchen in Durchgang eins hatte vor allem Julius Ante, der einfach nach Belieben traf. Acht verschiedene Torschützen zeigten, dass wir von sämtlichen Positionen erfolgreich und somit für die Gäste schwer ausrechenbar waren. Viele schöne Spielzüge konnten von den Zuschauern bejubelt werden, ebenso etliche tolle Paraden von Christian Schmitz. Gleich mit seiner ersten Aktion, als er den Tempogegenstoß von Ali Kinanah parierte, zog er dem TK-Shooter ein wenig den Zahn.

In der zweiten Hälfte ging es mit dem Torewerfen munter weiter. In der 44. Minute führte Rheindorf schon mit 26:17, alles schien auf einen Kantersieg hinauszulaufen. Leider riss dann aber irgendwie der Faden. Unvorbereitete oder halbherzige Würfe fanden halt nicht den Weg ins Tor, zahlreiche Fehlpässe brachten Nippes in Ballbesitz, die allerdings ebenfalls reichlich Fehler produzierten und wenig Kapital aus ihren Möglichkeiten schlugen. Und dann war ja auch noch mit Christian Schmitz ein sicherer Rückhalt im Rheindorfer Kasten. Jedenfalls herrschte zehn Minuten lang völlige Torflaute, ehe in der 54. Minute Jonas Bergner endlich wieder traf. Er ließ noch zwei weitere Treffer folgen, ehe Andreas Werling kurz vor der Sirene den Schlusspunkt setzte.

Stefan Filip, der sich zurzeit im Krankenhaus befindet, wurde von Sven Schumacher gut vertreten. Unser Coach wird sich über den unerwartet deutlichen Erfolg sicher besonders freuen.

 

Christian Schmitz,  – Werling 5, Feld 2, Mathis Bergner 6/1, Esch 2,  Jonas Bergner 6, Scherder 1, Ante 5, Steven Schmitz 2, Sümercan 1, Engel

TuS Rheindorf - TV Bergneustadt 33:24 (15:12)

Dass es letztlich so ein klarer Sieg wurde, war angesichts der guten Bergneustädter Resultate im Vorfeld nicht unbedingt zu erwarten gewesen. Positiv wirkte sich für uns aus, dass diesmal immerhin 12 Leute auf dem Spielbericht standen. Alle kamen zum Einsatz und jeder Feldspieler traf auch wenigstens einmal. Deutlich mehr Angriffe als zuletzt konnten erfolgreich abgeschlossen werden, Fehlversuche waren zwar erneut zu beklagen, hielten sich aber in Grenzen.

Nach ausgeglichenem Beginn (4:4, 8.) setzte sich Rheindorf mit fünf Toren zwischen der 10. und 14. Minute erstmals ein wenig ab (9:5), konnte aber den Vorsprung auch nicht weiter ausbauen. Denn danach schloss der TV mit drei Serientreffern erneut auf, besonders den Kreisläufer bekamen wir nicht so recht in den Griff. Vor allem Jonas Bergner war es in der ersten Hälfte zu verdanken, dass man die Gäste knapp auf Distanz hielt. Von seinen sechs Einwurfmöglichkeiten nutzte er alle.

Mit sieben Toren in den ersten zehn Minuten des zweiten Durchgangs (je 2 x Schmitz und Werling, 3 x Feld) wurden die Weichen auf Sieg gestellt (22:16, 40.). Probleme hatte unsere Abwehr vor allem mit Dominik Heimes, der auf halbrechts anfangs ausschließlich über’s Tor warf, inzwischen aber seine Würfe gut justiert hatte. Seine Bälle zappelten insgesamt siebenmal im Rheindorfer Netz. Aber nur zwei weitere Bergneustädter Akteure trafen noch. Da war unsere Mannschaft einfach breiter aufgestellt. In der Schlussphase setzte sich besonders Julius Ante in Szene, der sein erstes Saisonspiel und vier Tore machte.

Fazit: Es war aus Rheindorfer Sicht eine ansehnliche Partie, in dem auch spielerische Akzente gesetzt wurden. Die Zuschauer fühlten sich gut unterhalten.

 

Christian Schmitz, Weinert  – Werling 4, Feld 4, Mathis Bergner 5/1, Dohmann 2, Esch 2,  Jonas Bergner 8, Scherder 1, Kremers 1, Ante 4, Steven Schmitz 2

Infos

Ergebnisse:

1. Mannschaft:
@TV Rheinbach 2

27:23 (10:10)

2. Mannschaft:
@TuS Königsdorf 2
28:25 (15:12)


C-Jugend:
Spielfrei


D-Jugend:

Pulheimer SC
abgesagt

mE-Jugend: 
@RSV Rath-Heumar
10:12 (7:5)


w.E-Jugend:
TuS Königsdorf
3:26 (2:13)

Sponsoren

Counter

Heute14
Gestern48
Diese Woche195
Total45280
TuS Logo