TuS Rheindorf II unterliegt gegen nervenstarke Rösrath-Forsbach Reserve

TuS Rheindorf II – HSG Rösrath-Forsbach II 26:28 [14:14]

Leverkusen, 26.09.2020

Mit hängenden Köpfen verließen die Hausherren die Platte am vergangenen Samstagabend. Die kathastrophale Wurfqoute und die teils löchrige Abwehr entschied über den Ausgang der Partie zwischen den Gästen aus dem Bergischen und den Gastgebern aus Rheindorf. Dabei startete das Team um Jan-Eric Schmitz wie bereits in der Vorwoche mit einem Feuerwerk in das Spiel doch die HSG antwortete schnell und so entwickelte sich früh der von Schmitz angesprochene Kampf um jeden Zentimeter. Während sich bei den Rheindorfer zu viele Flüchtigkeitsfehler ansammelten, wurde die HSG immer sicherer und so arbeitete sich das Team von Alexandros Tsotsonos immer mehr in die Partie. Trotzdem gaben sich die Rheindorfer nicht aufund so war es einmal mehr Thomas Hohnl der die Gastgeber im Spiel hielt. Nach dem Torwartwechsel der HSG kippte das Spiel und die bisher sicheren Außen Kleinauski & Benten ließen im Endeffekt zu viele sichere Chancen liegen. Doch auch aus dem Rückraum scheiterten die Rheindorfer eins um andere mal am gut aufgelegten Marcel Franke. In der zweiten Halbzeit fanden die Gastgeber wieder besser in die Spur und so konnte man sich bis 8 Minuten vor Schluss sogar noch Hoffnungen auf zumindest einen Punkt machen aber wieder waren es zu ungenaue Würfe die den Gästen den Sieg ebeneten. Nach der Verletzung von Steven Schmitz war es der aus der ersten Mannschaft aquirierte Julian Schmid der zusammen mit Spielmacher Hohnl die Führung übernahm. Doch die Zahlreichen Fehlwürfe aus der ersten Halbzeit und zu viele technische Fehler im Spielverlauf. Sowie auch die Phasenweise abgezocktere Spielweise der Gäste waren im Endeffekt der Hauptfaktor für den Sieg der grün-weißen Rösrath-Forsbach'er.

Tore TuS Rheindorf II:
Th. Hohnl (13/5), Schmitz, Schmid (je 4), Kleinauski (2), Lange, Haag, Steiner (je 1) 

Tore HSG Rösrath-Forsbach II:
Rausch (7/5), Engelsleben, Siewert, Schmidt (je 4), Koch, Bernstein (je 3), Werner (2), Schlueter (1)

TuS Rheindorf – HSG Rösrath/Forsbach 26:32 (12:19)

Nichts zu holen gab es für René Hosans Truppe gegen die flinke, engagierte HSG, die der Niederlage vom ersten Spieltag (27:29 gegen PSV) offensichtlich keine weitere folgen lassen wollte. Obwohl das Anfangsdrittel noch einigermaßen ausgeglichen verlief, ließ der weitere Spielverlauf für Rheindorf sogar eine ganz deftige Klatsche befürchten. Aber der Reihe nach! Mit einem von Mathis Bergner verwandelten Strafwurf ging es los, der sollte allerdings auch die einzige Führung bleiben. Danach  hingen wir bis zum 9:9 (13.) immer einen Treffer hinterher. Zweimal bestand danach durch Siebenmeter und Tempogegenstoß die Möglichkeit zur Führung. Beide Chancen wurden vertan und es häuften sich die verpatzten Angriffe. Die Gäste dagegen wurden immer selbstsicherer, spazierten locker durch unsere Abwehr und erzielten Tor um Tor. Zwischen 18. und 28. Minute gelang kein Treffer mehr, zur Pause war damit quasi schon alles entschieden.

In der zweiten Hälfte baute Rösrath/Forsbach den Vorsprung mehrfach auf neun Treffer aus (15:24, 38.; 20:29, 49.), da konnte es für uns in der Schlussphase nur noch um Schadensbegrenzung gehen. Das gelang auch einigermaßen, weil Alexander Echl etliche Male gut parierte und die Abpraller nicht wie vorher regelmäßig von den Gästen abgegriffen wurden. So milderten die fünf Tore in den letzten fünf Minuten die Niederlage etwas ab.

Schmitz, Weinert, Echl – Hardt 3, Selle 2,   Rittau, Lenhof 3, Feld 1, Ante 4, Dohmann 3, Sümercan, Scherder 1, M. Bergner 9/3, Schmid, Grimmiger

TuS Königsdorf II - E Jugend 9:12 [4:5]

SL 20.09.2020

Sonntagmorgen - 9 Uhr Anpfiff in Königsdorf,

doch trotz der frühen Anwurfzeit waren alle hellwach, denn die Aufregung der Spieler/- innen, der Trainerin und den mitgereisten Eltern vor dem ersten Spiel der Saison 2020/21 war groß.

Unsere E-Jugendmannschaft besteht in dieser Saison überwiegend aus Spielern /- innen des jüngeren Jahrgangs und so war das Spiel beim TuS Königsdorf aufgrund fehlender Testspielmöglichkeiten für viele das erste "richtige" Handballspiel.

Kurz vor Spielbeginn wurden nochmal kurz die Regeln für Abwurf, Deckung, Freiwurf, usw. erklärt und dann ging es los.
Das erste Tor fiel für uns in der 8. Minute zum 0:1. Guter Start! Bis zur 14. Minute konnten wir die Führung auf 1:4 ausbauen. Doch auch der TuS Königsdorf II nutze seine Chancen und so gingen wir nur noch mit einem knappen Vorsprung von 4:5 in die Halbzeitpause.
In der zweiten Halbzeit fielen dann jeweils die Ausgleichstreffer zum 6:6 und 7:7. Doch unsere Mannschaft spielte ohne überhastete Aktionen weiter, sodass wir uns auf 4 Tore zum 8:12 wieder absetzen konnten. In der 37. Minute warfen die Gastgeber noch den Anschlusstreffer zum Endstand von 9:12.

Es war ein aufregendes Spiel gegen die ebenfalls sehr junge Mannschaft des TuS Königsdorf II, mit einem glücklichen Sieg für uns.
Am kommenden Wochenende ist der Brühler TV bei uns zu Gast. Nach den bisherigen Ergebnissen zu urteilen, erwartet uns in diesem Spiel ein wesentlicher stärkerer Gegner.
Doch zunächst freuen wir uns über den Sieg und gehen mit Vorfreude in das nächste Spiel.





TuS Königsdorf ll - TuS Rheindorf m.B. 31:23 (16:10)

Nach einer nur knappen Niederlage im letzten Spiel gegen den Brühler TV (25:26), wollte die B-Jugend nun endlich die ersten zwei Punkte in Königsdorf sammeln. Das dies nicht einfach werden sollte, wusste man schon vor Anpfiff. Vormittags meldeten sich noch zwei Spieler krank, so dass der schon ohnehin dünne Kader immer kleiner wurde.

Schon von der ersten Minute musste man feststellen, dass die Königsdorfer besser in das Spiel kamen. Auf der Rheindorfer Seite war dies leider nicht der Fall. Durch viele die Umstellungen, welche vor dem Spiel gemacht werden mussten, aufgrund der kranken und verletzten Spieler, fand man nur sehr schwer in das Spiel. So konnte die Mannschaft aus Königsdorf sich bis zur Halbzeit. immer weiter absetzen. So ging man mit einem 16:10 Rückstand in die Pause.

In der Halbzeit nahm sich die Mannschaft, trotz der Umstände, vor, weiter zu kämpfen und nicht auf zu geben. Anfangs konnte man auch noch gut mithalten und den Abstand sogar auf drei Tore zu verkürzen (22:19, 39. Minute). Dann ließ allerdings die Kraft bei allen nach, so dass sich die junge Mannschaft aus Königsdorf wieder absetzen konnte. Nach dem Abpfiff stand somit ein 31:23 auf der Hallenuhr.

Trotz des leider klaren Ergebnisses, kann man den Kampfgeist der Mannschaft positiv aus der Partie mitnehmen. Bis zum Ende wurde nicht aufgegeben und um jeden Ball gekämpft. Jetzt heißt es aus den Fehlern lernen und sich auf das nächste Heimspiel gegen den Turnerkreis Nippes zu konzentrieren.

Infos

Ergebnisse


1.Mannschaft:
SAISON UNTERBROCHEN

2. Mannschaft:
SAISON UNTERBROCHEN

mA-Jugend:
SAISON UNTERBROCHEN 

mB-Jugend:
SAISON UNTERBROCHEN

m.C-Jugend:
SAISON UNTERBROCHEN

w.C-Jugend:
SAISON UNTERBROCHEN

m.D-Jugend:
SAISON UNTERBROCHEN

w.D-Jugend:
SAISON UNTERBROCHEN 

E-Jugend:
SAISON UNTERBROCHEN

Sponsoren

Counter

Heute11
Gestern108
Diese Woche311
Total167649
TuS Logo
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.
OK