SpVgg Lülsdorf-Ranzel - B-Jugend 22:30 (13:12)

Nach monatelanger Pause ging es am Wochenende für die B-Jugend zur SpVgg Lülsdorf-Ranzel. Die letzten Monate waren geprägt durch viele kurzfristige Spielabsagen. Umso motivierter waren die Jungs nun endlich wieder spielen zu dürfen. Nach dem man im ersten Spiel der Saison gegen Lülsdorf-Ranzel verloren hatte, wollte man jetzt für die Niederlage Revanche nehmen und mit zwei Punkten die Heimreise antreten.

Von Beginn konnte man allerdings die fehlende Spielpraxis der letzten Monate spüren. Viele freie Torchancen wurden vergeben, technische Fehler schlichen sich immer häufiger ein und die Absprachen in der Abwehr fehlten. Trotz dieser Probleme konnte die junge Mannschaft lange die Führung halten. Nach einer Auszeit der Heimmannschaft kam es dann zur Aufholjagt der Gegner. Während Lülsdorf das Tor traf, konnte die Mannschaft aus Rheindorf sieben Minuten lang kein Tor erzielen. So ging man mit 13:12 in die Halbzeit.

Nach einer deutlichen Halbzeitansprache ging es nach der Halbzeit wieder besser weiter. Die Abwehr stand nun besser, es wurde mit viel mehr Tempo nach vorne gespielt. Innerhalb von fünf Minuten übernahmen die Jungs aus Rheindorf die Führung und diese ließ man sich nun nicht mehr nehmen. Nach und nach wurde die Führung immer weiter ausgebaut. Mit Ausnahme einer kurzen Phase in der das Tor wieder nicht getroffen wurde. Auch hier machte sich wieder die lange spielfreie Zeit bemerkbar. Herauszuheben sind die letzten zehn Minuten. In diesen zehn Minuten kassierte die B-Jugend lediglich drei Gegentore und selber erzielte man sieben Tore. 

Am Ende stand ein verdienter 22:30 Auswärtssieg auf der Anzeigetafel. In den letzten drei Spielen geht es jetzt weiter Spielpraxis zu sammeln und die Fehler abzustellen.

w.C-Jugend - TuS Königsdorf ll 18:10 (10:5)

Einen ungefährdeten Arbeitssieg konnte am heutigen Samstag Nachmittag unsere weibliche C-Jugend gegen die C2 von Königsdorf einfahren.
Leider immer noch stark dezimiert merke man den Mädels an, dass es immer noch nicht rund läuft und aktuell zu viele angeschlagen sind. Auch wurden einige 100%ige Chancen liegen gelassen. Kämpferisch wurde heute allerdings alles gegeben und letztendlich verdient gewonnen.
Lichtblick war, dass sich 7 Mädels in die Torschützenliste einreihen konnten! Darunter auch Laura, unsere Jüngste, welche noch in der D-Jugend spielt und uns heute ausgeholfen hat.

Danach ging es mit der ganzen Mannschaft und den Eltern zum Pizza essen und Softdrinks zur Belohnung in den Clubraum.
Abgerundet wurde der Nachmittag mit dem gemeinsamen schauen unserer 2. Herrenmannschaft im Aufstiegskampf zur Kreisliga.

Für den TuS Rheindorf spielten:
Malea im Tor,
Auf dem Feld, Kira(8), Sina(2), Annabelle, Lynn(1), Celia (1), Mayleen (1), Laura (1) und Pia (4)

VfL Bardenberg - TuS Rheindorf 28:21 (15:14)

In der Hinrunde hatte das Team von René Hosan noch gewinnen können (24:21), im ersten Spiel der Abstiegsrunde verlor man leider gegen den VfL deutlich. Dabei lag man fast Dreiviertel der Spielzeit gleichauf mit den Gastgebern (17:17, 43.), die in der ersten Halbzeit bereits mehrfach mit vier Toren geführt hatten. Aber vor allem dank eines starken Marcel Dohmann, der seine Treffer sämtlich in den ersten 20 Minuten markierte, und Lars Bolten (5 von 6) schloss man bis zum Pausenpfiff wieder auf. Davonziehen konnte Bardenberg erst, als nach dem Ausgleich im Angriff so gut wie gar nichts mehr lief. Nur noch Mathis Bergner traf dreimal, Julius Ante war noch einmal erfolgreich (58.), als schon alles entschieden war.

Auch in dieser Partie wurde die aktuelle Misere unserer Mannschaft deutlich: Wir haben zu wenige sichere Chancenverwerter. Nur fünf Spieler in der Torschützenliste sind einfach nicht genug. Und wenn dann noch ein wichtiger Vollstrecker wie Jonas Bergner fehlt, sieht es ziemlich düster aus. Auch was den Klassenerhalt anbetrifft!

Lange, Weinert –  Bohnen, Dohmann 5, Sümercan, Scherder, M. Bergner 8/2, Grimmiger 1,  Feld, Frey, Ante 1, Rittau, Bolten 6

Weiterlesen: VfL...

HSV Bocklemünd - TuS Rheindorf 21:19 (10:9)

Im letzten Spiel der Hinrunde setzte es eine weitere bittere Niederlage. Bitter deshalb, weil man die Punkte gegen einen Konkurrenten aus der Abstiegsrunde dringend gebraucht hätte. Und natürlich wäre auch in diesem Spiel mehr drin gewesen, wären die altbekannten Fehler wenigstens zum Teil vermieden worden.

Begonnen hatte es noch ganz passabel mit einem 4:1 (9.). Dann aber versäumte man, die Fehler der Bocklemünder in eigene Torchancen umzumünzen. Drei, vier Versuche mit einem langen Pass  misslangen, weil der Ball entweder gar nicht ankam oder beim Gegner landete. So holten die Hausherren auf und  gingen in der 20. Minute erstmals in Führung (6:5). Das heißt im Umkehrschluss, dass in zehn Minuten nur ein Rheindorfer Treffer zustande kam. Dies war an diesem trüben Sonntagnachmittag überhaupt das grundsätzliche Dilemma. Die mageren 19 Törchen verteilten sich auf nur 4 Torschützen, die Bergner-Brüder trafen zusammen 13 mal, waren also für 68 % der Tore verantwortlich.

Den knappen Vorsprung transportierte der HSV in die Pause, nach der bei Rheindorf mit zwei Treffern nochmal kurz Hoffnung keimte (11:12, 35.). Mitte des zweiten Durchgangs hatten sich die Gastgeber aber auf ein für sie beruhigendes 17:13 abgesetzt, zumal sie sich auf die Rheindorfer Fehlwürfe, insbesondere von außen, verlassen konnten. Den Torhütern ist die Niederlage sicher nicht zuzuschreiben, denn sowohl Benjamin Lange als auch Debütant Hendrik Schlemminger (entschärfte gleich mal zwei Siebenmeter) hielten ganz ordentlich. Gegen die verdeckten oder überraschenden Würfe von Mark Kauwetter konnten sie allerdings auch nichts ausrichten.

Nun geht es also in die Abstiegsrunde, wahrscheinlich auf dem vorletzten Platz, weil Rheindorf nur die Punkte aus den Spielen gegen Rheinbach und Bardenberg mitnimmt. Die übrigen vier Punkte verschwinden mit Stolberg und Frechen in die obere Hälfte. Die sieben Begegnungen werden zwischen dem 5. März und dem 7. Mai ausgetragen. Eine reelle Chance im Abstiegskampf wird man nur haben, wenn Trainer René Hosan in allen Spielen eine komplette hochmotivierte Truppe aufbieten kann.

Lange, Schlemminger –  Selle, Bohnen, Dohmann 4, Sümercan, Scherder, M. Bergner 8/2, Hardt 2,

J. Bergner 5, Grimmiger,  Feld, Frey

Weiterlesen: HSV...

Infos

Ergebnisse


1. Mannschaft:
@ TV Jahn Köln-Wahn
27:40 (12:18)

2. Mannschaft:
vs. Longericher SC lll
23:25 (12:11)

mA-Jugend:
@ SpVgg Lülsdorf-Ranzel
34:32 (16:15)

m.B-Jugend:

vs. Turnerkreis Nippes
15:31 (7:18)

w.B-Jugend:
@ Dünnwalder TV
18:7 (10:5)

m.C-Jugend:
vs. HC Cologne Kangaroos
Wertung gegen Gast

m.D-Jugend:
@ Turnerkreis Nippes ll
21:9 (10:5)

w.D-Jugend:
vs. TSV Bayer Leverkusen 
11:15 (6:10)

E1-Jugend:
vs. TuS 82 Opladen ll
24:13 (10:6)

E2-Jugend:
@ HSG Rösrath/Forsbach
4:9 (1:4)

Sponsoren

Counter

Heute50
Gestern91
Diese Woche894
Total223377
TuS Logo
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.
OK