News => weib. E-Jugend

HSG Refrath/Hand 2 vs. w.E- Jugend 7:14 (3:4)

Am heutigen ersten Advent ging es für unsere weibliche E-Jugend mit einem Rumpfteam im Kellerduell zur ZweitVertretung der HSG Refrath/Hand. 
Beide Teams hatten bis dato noch kein Spiel gewonnen und entsprechend nervös auf beiden Seiten startete das Spiel. 
Leider verschliefen unsere Mädels die ersten Minuten und so ging es über ein 0:2 und 1:3 in ein Timeout in der 14. Minute.
Hier folgte eine klare Ansage und ein Wachrütteln vom Trainer. 
Dieser Weckruf wirkte und man konnte zur Halbzeit 4:3 in Führung gehen. 
Jetzt folgte endlich das was sonst in der Vergangenheit fehlte, hellwach ging es die zweite Halbzeit und der Vorsprung konnte unaufhaltsam ausgebaut werden. 
So gelang unseren Mädels endlich der erste Sieg in dieser Saison und man verabschiedet sich mit einem 14:7 Erfolg in die Winterpause. 
Mädels, das war richtig klasse heute und ganz ehrlich, mit diesem Rumpfteam hätte ich einen so deutlichen Sieg nicht erwartet. KLASSE! 
In diesem Sinne wünschen die Mädels der weibliche E-Jugend, dass Trainer und Betreuerteam allen Rheindorfer Handballteams und Handballfans, eine schöne Adventszeit, ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2019 !
Es spielten für den TuS :

Im Tor, Hanna 
Auf dem Feld : Pia, Kira, Lynn, Lena, Louisa, Emma, Laura und Tanja

w.E-Jugend – TSV Bayer Leverkusen 2 5:12 (5:7)

Heute hieß es für unsere weibliche E-Jugend kleines Derby gegen die E2 der Werkselfen.
Da unsere Mädels in den ersten beiden Heimspielen relativ gut spielten, so war man heute frohen Mutes und gut gestimmt, die ersten Punkte einzufahren.
Die erste Halbzeit war relativ ausgeglichen, doch lag man zur Halbzeit mit zwei Toren zurück was eigentlich kein Beinbruch sein sollte.
Doch leider verlief die zweite Halbzeit anders als erwartet. Schwach in der Zuordnung der Deckung und noch schwacher im Torabschluß, sicherte der E2 der Werkselfen einen verdienten 12:5 Sieg.
Wie verhext ist auch die schwankende Form der Mannschaft, wo es einfach nicht gelingt eine Konztanze rein zubringen.

Somit heißt es in zwei Wochen neu anzugreifen, was Aufgrund der hohen Nervosität der Mannschaft, eine große Herausforderung wird, zumal bei diesem Spiel Spielmacherin und Goalgetterin Sina durch einen privaten Termin verhindert ist.
Für den TuS spielten, im Tor : Lynn und Hanna.
Auf dem Feld :
Pia, Annabelle, Kira, Sina, Louisa, Lilith, Lena, Emma, Laura und Selena

Tk Nippes vs. w.E-Jugend 22:7 (8:4)

Einen Sonntag zum vergessen erlebte heute unsere weibliche E-Jugend. 
Konnte man die erste Halbzeit noch einigermaßen mithalten und lag 4:8 hinten, folgte eine zweite Halbzeit zum vergessen. 
Überhaupt nicht mehr konzentriert, im zurück laufen desolat, kam noch hinzu das man auch kein bisschen auf die Anweisungen der Trainer hörte. 
Hier werden wir beim nächsten Training noch einiges zu besprechen und aufzuarbeiten haben. 
Herauszuheben an diesem grauenhaften Sonntag ist unserer Tormädchen Lynn, die mit zahlreichen Paraden ein noch höheres Debakel verhinderte, als es der Endstand von 7:22 ohnehin schon ist. 

Für den TuS spielten, 
Lynn(Tor), Pia, Kira, Sina, Dorothea, Laura, Selena, Hanna, Louisa, Lea, Lilith und Lena

w.E-Jugend – TuS 82 Opladen 11:15 (6:8)

Am heutigen Sonntag Morgen trat unsere weibliche E-Jugend im Lokalderby gegen den weiblichen Nachwuchs der Otterinnen an.  Und dieses Spiel sollte ein richtiges Derby werden. Es wurde um jeden Ball gekämpft und trotzdem war es ein faires Spiel.  Zur Halbzeit lagen unsere Mädels mit 6:8 hinten.
Und dann kam das was zuletzt häufig passierte, man verschlief die ersten Minuten der zweiten Halbzeit, sodass die Opladerinnen den Vorsprung ausbauen konnten. Zwar kämpften sich unsere Mädels nochmal ran , doch leider ging das Spiel mit 11:15 verloren. 

Alles in allem ein tolles Spiel unserer Mädels, die leider körperlich wieder mal unterlegen waren. Doch wenn es dem Trainergespann um Mara und Dirk in den nächsten Trainingseinheiten gelingt noch mehr Konstanze ins Spiel zu bringen, dann ist es hoffentlich bald nicht mehr weit bis zum ersten Saisonsieg. 
Für den TuS spielten, im Tor: Lynn und Hanna 

Auf dem Feld:
Pia, Kira, Sina, Dorothea, Laura, Selena, Emma, Lena, Louisa, Lea

w.E-Jugend vs. HSG Refrath/Hand 1 13:14 (4:8)

Zum ersten Heimspiel der Saison empfing unsere weibliche E-Jugend die E1 der HSG Refrath/Hand und das Spiel war richtig klasse besucht.
Die ersten Minuten der ersten Halbzeit waren ziemlich ausgeglichen und keine der beiden Mannschaften konnte sich wirklich absetzen. Doch dann kam leider aus unerklärlichen Gründen der Schlendrian in unser Spiel, der unserer Mannschaft ein 4:8 zur Halbzeit bescherte.
Auch die ersten 10 Minuten der zweiten Halbzeit blieben unkonzentriert und man konnte den Abstand nicht verkürzen.
Durch ein Timeout und die passenden Worte von Co- Trainerin Mara rüttelte die Mannschaft wach und was jetzt folgte war ein regelrechtes Feuerwerk unserer Mädels.
Angefeuert und bejubelt von den Rheindorfer Fans im Tollhaus der Halle Wuppertal Straße kämpfte man sich unaufhaltsam ran und konnte schließlich zum 11:11 ausgleichen.
Auch konnte man noch mal zum 12:12 ausgleichen, ehe Refrath/Hand zum 12:14 davon zog.
Zwar konnte man noch auf 13:14 verkürzen, doch leider reichte die verbliebene Zeit nicht mehr, so dass dies das Endergebnis bedeutete.

Schade, Schade Mädels, da wäre heute mit Sicherheit mehr drin gewesen.
Leider wurde diese tolle Aufholjagt nicht wenigstens mit einem Punkt belohnt, doch muss man wirklich sagen, dass die Mädels die Halle erhobenen Hauptes verlassen konnten.
Mädels wir sind stolz auf Euch zumal ihr wieder mal körperlich klar unterlegen wart.
Für den TuS spielten,
Lynn;
Pia, Kira, Sina, Dorothea, Laura, Selena, Emma, Lena, Louisa , Lilith

TuS Logo
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.
OK