Bericht E-Jugend vs. SSK Kerpen

Improvisation war gefragt am frühen Sonntagmorgen. Das Duell zwischen dem TuS Rheindorf und der SSK Kerpen fand nicht wie gewohnt in Bergisch Neukirchen statt, sondern in der Halle des Lise-Meitner-Gymnasiums. Das hieß die Tore wurden provisorisch mit Planen abgehangen und das Kampfgericht kam in den Genuss auf den Kisten der Halle und nicht wie gewohnt auf Stühlen zu sitzen. Ein gutes hatte es dennoch, aufgrund der nicht vorhandenen Anzeigetafel, konnten sich die Spieler ganz auf ihr Spiel konzentrieren.

Den Start in die Partie verschliefen die Hausherren komplett und so nahm Trainerin Lange nach nur 3:37 min. die erste Auszeit, beim Stand von 1:4. Zwar gelang es dem TuS auf ein Tor ranzukommen aber trotzdem waren es wieder einmal die „kleinen“ Fehler die eine Führung verhinderten. Zur Halbzeit stand es 5:12 für Kerpen. Die Gäste bestimmten über die vollen 40 min. das Spielgeschehen und schafften es sich immer wieder eine komfortable Führung zu erspielen. Die höchste beim Stand von 8:19. In der zweiten Halbzeit stand die Abwehr wesentlich kompakter aber auch dies verhinderte nicht, dass Kerpen’s Nr. 43 alleine 10 Tore warf. Der Angriff gefiel TuS Trainerin Lange im zweiten Abschnitt auch viel besser: „Jeder hat Verantwortung übernommen und den Torabschluss gesucht“, lobte Sie ihr Team nach dem Spiel. Letzendlich waren die Gäste der SSK einfach wacher und der Sieg ist verdient gewesen.

Bericht @TV Köln "Jahn" Wahn

TV Köln "Jahn" Wahn mE - E Jugend  16:7 (8:3)

Unser Gegner vom Wochenende, der TV Jahn Köln Wahn war für uns kein Unbekannter, denn bereits beim Qualifikationsturnier standen sich die beiden Mannschaften gegenüber.

Wichtig war von Anfang an eine klare Absprache in der Abwehr,  um schnelle Gegentore zu vermeiden. Dies ist uns über weite Strecken im Spiel gelungen.

Im Angriff haben wir uns viele Torchancen erarbeitet, konnten diese aber leider nicht so konsequent nutzen wie unsere Gegner.
Hinzu kamen einfache Fehler, die zu Ballverlusten führten.

Zur Halbzeit stand es 8:3. Doch die Mannschaft hat nie aufgehört zu kämpfen, was zwei Tore in den letzten drei Minuten zu Endstand von 16:7 beweisen. 

m.E-Jugend – Leichlinger TV 12:16 (9:11)

Mit einem krankheitsbedingt dünnen Kader sind wir bei unserem Heimspiel angetreten. Netterweise waren zwei der Mädchen aus der weiblichen E-jugend bereit, auszuhelfen, so dass das Spiel überhaupt stattfinden konnte. Die Mannschaften haben ein sehr ausgeglichenes Spiel gezeigt, allerdings konnte Leichlingen am Ende die entscheidenden Punkte noch machen. Ein herzliches Dankeschön an Sina und Pia für's Aushelfen!

E-Jgd mit Auftaktsieg zum Saisonstart



Zum Saisonauftakt spielte die E-Jugend am Samstag zu Hause gegen den 1. FC Köln II.
Der Start glückte und so lagen wir nach 10 Minuten mit 4:0 in Führung. Doch nach einer Auszeit des FC lief in der Abwehr plötzlich nicht mehr viel zusammen und so stand es zur Halbzeit 4:5.
In der zweiten Halbzeit stand die Abwehr wieder besser. Jedoch ließen wir zu viele Torchancen ungenutzt.
In der 33. Minute konnten wir beim 8:7 erstmalig wieder in Führung gehen. Doch um das Ergebnis über die Zeit zu retten, war es noch zu früh. So lautete die Ansage, den Ball sicher nach vorn zu spielen und sich bietende Torchancen zu nutzen. Zwei Auszeiten in den letzten 6 Minuten waren notwendig, um die Hektik auf dem Spielfeld in den Griff zu bekommen. 
In der letzten Minute gelang uns das erlösende Tor zum Endstand von 9:7.
Es war ein aufregendes Spiel mit einem glücklichen Sieg. Ich bin Stolz auf die Mannschaft, die bis zum Ende alles gegeben hat, äußert sich Trainerin Sylvia Lange nach dem Spiel zufrieden.

m.E-Jugend vs. TV Jahn Köln-Wahn 25:6 (16:2)

Die männliche E-Jugend trat heute gegen die Mannschaft des TV Jahn Wahn an. Hochmotiviert haben die Jungs endlich die Inhalte der letzten Trainingseinheiten umgesetzt, toll zusammen gespielt und dafür gesorgt, dass der Gegner Ihnen zu keiner Zeit ernsthaft eine Gefahr war. Ein Spiel das richtig Spaß gemacht hat - den Kindern, den Zuschauern und auch dem super stolzen Trainer, der mal nicht heiser nach Hause gehen musste! Hoch verdient mit 25:6 gewonnen! Tolle Leistung!
TuS Logo
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.
OK