TuS Königsdorf - w.E-Jugend 23:5 (8:4)

Im letzten Spiel der Saison, ging es für unsere weibliche E-Jugend zum Klassenprimus und neuen Kreismeister TuS Königsdorf. Doch so leicht wollte es unsere Mädels den Königsdorfern im letzten Spiel nicht machen und so Stand es nach einer tollen ersten Halbzeit 4:8. 
Leider konnten unsere Mädels in der zweiten Halbzeit gegen die körperlich und spielerisch überlegen Königsdorfer nicht mehr so klasse mithalten, wie in der ersten Halbzeit, doch haben die Mädels im letzten Spiel richtig klasse gekämpft und letztendlich das Spiel 5:23 verloren. Glückwunsch an dieser Stelle nochmal nach Königsdorf zum Kreismeistertitel. 
Ein ganz besonderer Glückwunsch an dieser Stelle an die Mädels! Als Newcomer und dann mit unserer ganzen Hallenschließung Situation nach den Herbstferien, war das einfach Klasse!
Mädels Hut ab, wir Ihr die ganze Situation Kämpferisch aufgenommen habt und so motiviert weiter gemacht habt, ich denke da ist ganz Handball Rheindorf stolz auf Euch. 
Zum Schluss möchte ich noch danke sagen an meine Co- Trainerin Mara und unsere Teambetreuerin Christine. Nicht zu vergessen unsere tollen Eltern, die den Zusammenhalt der Kinder so fördern und in dieser schwierigen Situationen die Kinder Kreuz und Quer durch Leverkusen zum Training und zu den Heimspielen fahren. 
Danke für diese erste tolle Saison im Mädchen Handball in Rheindorf 
Eurer Dirk Büchel

w.E-Jugend - HSG Refrath/Hand 9:4 (6:1)

Am heutigen Samstag ging es für weibliche E-Jugend gegen die HSG Refrath/Hand. Die Vorgabe für die Mädels war an diesem letzten Heimspiel der Saison den Zuschauern nochmal ein schönes Spiel zu zeigen. Was dann folgte sorgte bei allen Anwesenden für große Augen. Hoch motiviert ging es über eine konsequente Deckung über genaue Pässe zum Tor Erfolg. 
So stand es zur Halbzeit 6:1 und das Spiel wurde am Ende ungefährdet mit 9:4 gewonnen. Die Mädels kämpften einsame Spitze und es war ein tolles Erlebnis auch für die anwesenden Zuschauer.

Turnerkreis Nippes - TuS Rheindorf w.E. 12:3 (7:1)

Heute ging es für unsere weibliche E-Jugend auf die andere Rheinseite zur TK Nippes.
Da im Vorfeld der Partie 10 Mädels! duch andere Termine, oder Krankheit verhindert waren, mussten die beiden Trainer Mara Keglevic und Dirk Büchel zwei Mädels aus der F-Jugend mit ins Aufgebot berufen.
Selena und Laura konnte man dann auch direkt beim warm machen ansehen, daß sie es genossen dabei zu sein und beide machten ihre Sache schon mehr als ordentlich.
Leider waren von den sieben etablierten nur drei in normal Form und der Rest aus irgendwelchen Gründen neben der Spur. Fehler über Fehler, die zum Teil unerklärlich waren. Somit ging die 3:12 Niederlage mehr als in Ordnung. Jetzt heißt es die Mannschaft in den nächsten zwei Wochen wieder aufzubauen, damit im Lokalderby gegen die E2 der Werkselfen eine selbstbewusste Mannschaft auf dem Feld steht und die sich dann hoffentlich mal wieder belohnt.

TuS 82 Opladen - w.E-Jugend 22:2 (10:0)

Mit einem Rumpfteam von neun Mädels ging es am heutigen Sonntag Morgen zum Lokalderby nach Opladen. Diese neun kämpften und gaben ihr bestes. Doch waren wir körperlich und technisch Opladen einfach unterlegen. Somit geht die Niederlage von 2:22 auch vollkommen in Ordnung.

TuS 82 Opladen 2 - TuS Rheindorf m.E. 7:12 (3:6)

Im heutigen Lokalderby unserer E-Jugend gegen Opladen konnte das Team auch im Rückspiel einen Sieg einfahren und sichert sich damit vorerst die Tabellenspitze.
Direkt zu Beginn konnte sich unsere Mannschaft schnell absetzen und die Opladener auf Distanz halten. Lediglich durch Unkonzentriertheiten kommen die Opladener in der Anfangsphase zu Ihren Abschlüssen. Dies gab die Möglichkeit viel zu wechseln und allen Kindern viel Zeit auf der Platte zu ermöglichen.

In der zweiten Halbzeit konnten die Opladener aufgrund von Schwierigkeiten in der Absprache der Deckung, mit schnellen Treffern aufschließen. Dies ließ die Mädels und Jungs allerdings unbeeindruckt und konnten somit die Konzentration wieder hoch halten. Aufgrund der starken Abwehr konnte man Opladen weiter auf Distanz halten und gewann somit das Stadtderby!
TuS Logo