News => D-Jugend

D-Jugend - 1. FC Köln 2 18:20 (5:10)

Dieses Wochenende traf unsere D-Jugend in einem Heimspiel auf den 1. FC Köln 2.
Da Spiel begann verhalten, der TuS geriet schon früh in Rückstand, konnte in der Verteidigung nicht mit der Geschwindigkeit des Gegners mithalten und war im Angriff nicht agil genug die zahlreichen sich bietenden Chancen zu nutzen. Die Kölner konnten so ihren Vorsprung stetig weiter ausbauen. Dies führte zu einem Ergebnis von 05:10 zur Halbzeitpause.
Die Vorgaben für die zweite Halbzeit waren einfach gehalten, mehr Zug Richtung Tor und in der Abwehr aggressiver zupacken. Leider gelang dies auch weiterhin nicht und so wuchs die Differenz bis auf 10 Tore nach den ersten 30 min. Die Trainer entschieden sich zur einer noch offensiveren Abwehr und schalteten um auf Manndeckung. Auf einmal machte es Klick bei den Kindern und sie schienen wie ausgewechselt, in der Manndeckung kämpften sie um jeden Ball und suchten im Angriff den schnellsten und direktesten Weg zum Tor. Dadurch wurde es nochmal spannend in der Neukirchener Halle und der TuS verkürzte auf ein 18:20, zwei Minuten vor Ende des Spiels. Leider konnte man diese nicht mehr nutzen um den Abstand weiter zu verkürzen, sodass dies auch das Endergebnis des Spiels blieb.

HSV Frechen 2 - D-Jugend 9:10 (4:6)

Nach der Karnevalspause ging es am Wochenende für unsere D-Jugend nach Frechen. Von Anfang nahm man das Zepter in die Hand und führte schnell mit zwei Toren. Dank einer starken Abwehrleistung konnte man die Frechener Mannschaft auf Abstand halten. So dass man zur Halbzeit mit 4:6 führte.

In der zweiten Halbzeit schlichen sich dann immer wieder technische Fehler ein. So konnte der Gegner bereits nach fünf Minuten zum 6:6 ausgleichen. Ab der 25. Minute wurde das Spiel zunehmend spannender. Acht Minuten vor Schluss stand noch 8:8 Unentschieden und kurz darauf konnte die Frechener Mannschaft mit 9:8 in Führung gehen. Dieser Spielstand hielt bis zur 39. Minute, als endlich der Ausgleich fiel. Nun hieß es für beide Mannschaften in der letzten Minute des Spiels noch einmal alles zu geben. 25 Sekunden vor Schluss fiel dann endlich der Siegtreffer. 

Nun heißt in der kommenden Woche die Aufgabe 1. FC Köln, gegen die man im Hinspiel verloren hatte.

D-Jugend - Longericher SC 2 16:11 (8:7)

Am Wochenende war der Longericher SC in der Sporthalle Bergisch Neukirchen zu Gast. Direkt zu Beginn konnten sich die Longericher einen zwei Tore Abstand heraus spielen, da die Mannschaft noch nicht ganz im Spiel zu sein schien. Vorne zu schnelle und unkonzentrierte Abschlüsse, in der Abwehr fehlten noch die Absprachen. Nach ein paar Umstellungen konnte die Abwehr sich einen Ball nach dem anderen erobern, welche vorne dann sicher im Tor untergebracht werden konnten. Hervorheben muss man in dieser Phase den Rückraum in der Abwehr. Die drei standen sicher und brachten so den Rückraum der Longericher sieben in Schwierigkeiten. So stand es zur Halbzeit 8:7. 
 
Nach der Halbzeit konnte diese Abwehrleistung weiter fortgesetzt werden. Und wenn dann doch ein Ball auf das Tor kam, stand da immer noch eine sehr starke Sumeje, die einen Ball nach dem anderen hielt. Und auch der Angriff verbesserte sich. Lücken wurden herausgespielt und genutzt, das Anspiel an der Kreis klappte immer besser, sodass Tore erzielt oder 7-Meter heraus geholt werden konnten. Am Ende stand es dann 16:11 für unsere Mädels und Jungs und das Wochenende konnte mit einem positiven Ergebnis beendet werden.

TuS Rheindorf m.D. - HSG Rösrath/Forsbach 11:19 (8:9)

Auch dieses Wochenende ging wieder eine spannende Begegnung zu Ende als die HSG Rösrath/Forsbach zu Gast beim TuS Rheindorf spielte.
Die HSG dominierte das Spiel von der ersten Minute, sodass der TuS keinen Zugriff aufs Spiel erhielt. So fühlten sich die rheindorfer Trainer bereits in der 8. Minute zu einem ersten Time-Out gezwungen, um das Team an die genannten Vorgaben zu erinnern und zu fokussieren. Diese konnte das Team dann auch zur Freude der Trainer und des Publikums mit Bravour umsetzen und so von einem 3:7 (8. Minute) auf ein 8:9 (20. Minute) aufholen.
Das rheindorfer Team überzeugte mit guter Abwehrleistung und konnte über ein druckvolles Angriffsspiel vor allem kurz vor Ende der ersten Halbzeit noch viele Tore gut machen.
Ziel für die zweite Hälfte war es genau an diesen Erfolg anzuknüpfen und die gute Leistung aufrecht zu erhalten, leider ohne Erfolg. Die Kinder wirkten verunsichert gegen eine nun noch offensiver stehende HSG, und erhielten durch viele Fehlpässe einfache Gegenstoßtore.
Auch ein weiteres Time-Out des rheindorfer Trainer-Gespanns konnte diese Unsicherheit leider nicht nehmen, sodass Rösrath/Forsbach sich immer weiter absetzen konnte, was letztendlich zu einem Endergebnis von 11:19 führte.
Besonders hervorzuheben war hier die Leistung des Halb- und Mittelspielers auf HSGer Seite, die die rheindorfer Abwehr stets vor Herausforderungen stellten und so auch zu einem Großteil der Tore beitrugen.
TuS Logo
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.
OK