HGV Hürth-Gleuel - B-Jugend 20:20 (8:14)

Nach dem ersten Heimspiel und damit auch der ersten Niederlage wollte man in Hürth ein anderes Gesicht zeigen. Vor allem im Angriff musste eine Verbesserung her. 
Von Beginn an zeigten die Jungs eine andere und damit auch viel bessere Körpersprache. Die Abwehr stand wie im ersten Spiel und diesmal sielte man auch die Angriffe konsequent zu Ende. So konnten man sich ab der 14. Minute immer weiter absetzen. Mit einer guten Abwehrleistung und einem guten Angriffsspiel konnte man mit einem 8:14 Vorsprung in die Halbzeit gehen.

Nach der Halbzeit ließen dann leider nach und nach die Kräfte nach. Dadurch schlichen sich immer mehr technische Fehler ein. Die Angriffe wurden nicht mehr so konsequent wie in der ersten Halbzeit gespielt und die Torausbeute ließ auch zu Wünschen übrig. So gelang es der Mannschaft aus Hürth sich immer weiter heran zu kämpfen. In der 46. Minute gelang den Hürthern dann der Ausgleich zum 18:18. In den letzten Minuten ging es dann hin und her. Technische Fehler prägten diese letzten spannenden Minuten. 20 Sekunden vor dem Schlusssignal gelang es der Mannschaft aus Rheindorf den 20:20 Ausgleich zu erzielen und damit auch den Endstand.

Die erste Halbzeit war eine deutliche Verbesserung zum ersten Saisonspiel und darauf lässt sich aufbauen. Mit vielen neuen Eindrücken geht es jetzt in eine zwei monatige Spielpause. In dieser wird weiter an den Stärken und Schwächen der jungen Mannschaft gearbeitet, um im Endspurt der Vorrunde nochmal alles geben zu können.
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.
OK