HGV Hürth-Gleuel - B-Jugend 20:20 (8:14)

Nach dem ersten Heimspiel und damit auch der ersten Niederlage wollte man in Hürth ein anderes Gesicht zeigen. Vor allem im Angriff musste eine Verbesserung her. 
Von Beginn an zeigten die Jungs eine andere und damit auch viel bessere Körpersprache. Die Abwehr stand wie im ersten Spiel und diesmal sielte man auch die Angriffe konsequent zu Ende. So konnten man sich ab der 14. Minute immer weiter absetzen. Mit einer guten Abwehrleistung und einem guten Angriffsspiel konnte man mit einem 8:14 Vorsprung in die Halbzeit gehen.

Nach der Halbzeit ließen dann leider nach und nach die Kräfte nach. Dadurch schlichen sich immer mehr technische Fehler ein. Die Angriffe wurden nicht mehr so konsequent wie in der ersten Halbzeit gespielt und die Torausbeute ließ auch zu Wünschen übrig. So gelang es der Mannschaft aus Hürth sich immer weiter heran zu kämpfen. In der 46. Minute gelang den Hürthern dann der Ausgleich zum 18:18. In den letzten Minuten ging es dann hin und her. Technische Fehler prägten diese letzten spannenden Minuten. 20 Sekunden vor dem Schlusssignal gelang es der Mannschaft aus Rheindorf den 20:20 Ausgleich zu erzielen und damit auch den Endstand.

Die erste Halbzeit war eine deutliche Verbesserung zum ersten Saisonspiel und darauf lässt sich aufbauen. Mit vielen neuen Eindrücken geht es jetzt in eine zwei monatige Spielpause. In dieser wird weiter an den Stärken und Schwächen der jungen Mannschaft gearbeitet, um im Endspurt der Vorrunde nochmal alles geben zu können.

HGV Hürth-Gleuel - TuS Rheindorf m.B. 18:29 (11:18)

Leverkusen, 05.10.2020

Nach dem erfolgreichen Wochenende, gegen den Turnerkreis Nippes (31:19), konnte unsere B-Jugend auch dieses Wochenende wieder als Sieger vom Platz gehen. Wie auch schon beim vergangenen Heimsieg konnte man den jungen Rheindorfern höchste Motivation und Konzentration anmerken.

Vergleichbar mit dem Spiel gegen den Turnerkreis Nippes, gab es auch in diesem Fall in den ersten 10 Minuten ein Kopf an Kopf rennen zwischen den beiden Mannschaften (5:6). Doch nach diesen ersten 10 Minuten konnte sich unsere B-Jugend absetzen, sodass sie mit einer 11:18 Führung in die Halbzeitpause gingen.

Nach der Pause kam der HGV Hürth-Gleuel jedoch besser ins Spiel zurück. Erst 6 Minuten nach Wiederanpfiff fiel das erste Tor für Rheindorfer Seite (13:20). Nach weiteren Fehlern und nicht verwerten von Großchancen, die der Gegner aber nicht ausnutzen konnte, hatte man den Vorsprung erneut ausbauen können. Genau wie letztes Wochenende konnte unser Torwart Jakob R. an seine Glanztaten anknüpfen, sowie einige gute Bälle entschärfen und beteiligte sich somit im Großteil an dem Sieg der Rheindorfer.

Am Ende des Spiels konnte die B-Jugend des TuS mit einem Endstand von 18:29 erneut als Sieger von der Platte gehen.

Nun heißt es bei den nächsten Trainingseinheiten Fehler auszubessern, sodass sich unsere B-Jugend beim nächsten Heimspiel nach der Herbstpause, die nächsten 2 Punkte gegen den Pulheimer SC sichern und an ihren bisherigen Erfolgen anknüpfen können.

TuS Königsdorf ll - TuS Rheindorf m.B. 31:23 (16:10)

Nach einer nur knappen Niederlage im letzten Spiel gegen den Brühler TV (25:26), wollte die B-Jugend nun endlich die ersten zwei Punkte in Königsdorf sammeln. Das dies nicht einfach werden sollte, wusste man schon vor Anpfiff. Vormittags meldeten sich noch zwei Spieler krank, so dass der schon ohnehin dünne Kader immer kleiner wurde.

Schon von der ersten Minute musste man feststellen, dass die Königsdorfer besser in das Spiel kamen. Auf der Rheindorfer Seite war dies leider nicht der Fall. Durch viele die Umstellungen, welche vor dem Spiel gemacht werden mussten, aufgrund der kranken und verletzten Spieler, fand man nur sehr schwer in das Spiel. So konnte die Mannschaft aus Königsdorf sich bis zur Halbzeit. immer weiter absetzen. So ging man mit einem 16:10 Rückstand in die Pause.

In der Halbzeit nahm sich die Mannschaft, trotz der Umstände, vor, weiter zu kämpfen und nicht auf zu geben. Anfangs konnte man auch noch gut mithalten und den Abstand sogar auf drei Tore zu verkürzen (22:19, 39. Minute). Dann ließ allerdings die Kraft bei allen nach, so dass sich die junge Mannschaft aus Königsdorf wieder absetzen konnte. Nach dem Abpfiff stand somit ein 31:23 auf der Hallenuhr.

Trotz des leider klaren Ergebnisses, kann man den Kampfgeist der Mannschaft positiv aus der Partie mitnehmen. Bis zum Ende wurde nicht aufgegeben und um jeden Ball gekämpft. Jetzt heißt es aus den Fehlern lernen und sich auf das nächste Heimspiel gegen den Turnerkreis Nippes zu konzentrieren.

TuS Rheindorf m.B. - Turnerkreis Nippes 31:19 (15:8)

Leverkusen, 26.09.2020

Nach der letzten Auswärtsniederlage gegen TuS Königsdorf (31:23), wollte unsere B-Jugend in ihrem zweiten Heimspiel endlich ihre ersten zwei Punkte holen. Schon vor dem Anpfiff waren alle Spieler motivierter und auch konzentrierter als in der letzten Woche in Königsdorf.

In den ersten 10 Minuten schenkten sich beide Mannschaften nichts (4:3). Danach konnte sich die Rheindorfer Seite nach und nach absetzen, so dass es dann zur Halbzeit 15:8 stand. In der Abwehr kam man immer mehr zu wichtigen Ballgewinnen und auch der wieder gut aufgelegte Jakob, konnte im Tor wieder einige Bälle entschärfen.

Nach der Pause konnte man an die gute Abwehrleistung weiter anknüpfen und sich so auch immer weiter absetzen. So konnte man sich in der 35. Minute mit sechs Toren immer weiter absetzen (20:14). Danach konnte die junge Rheindorfer Mannschaft immer weiter absetzen. Am Ende des dritten Saisonspiels stand 31:19 auf der Uhr.

Jetzt heißt es sich nicht auf dem Sieg auszuruhen und die Woche über weiter zu arbeiten. Denn am nächsten Wochenende  heißt der Gegner HGV Hürth-Gleuel.

mb1 vs. LTV

mB – Leichlinger TV 43:18 (21:7)

Völlig ohne Probleme überrollte der „TuS Express“ die Gäste des Leichlinger TV. Ein Spiel das schon früh an Spannung verlor, da der Gastgeber das Spielgeschehen die vollen 50 min. dominierte. Phasenweise trafen die Jungs um Coach Leukötter ohne jegliche Gegenwehr das Tor des LTV, in den eigenen Reihen sicherten sich beide Torhüter wieder einmal eine Menge starker Paraden und vernagelten ihren Kasten. Doch auch die Abwehr war präsent und kam oft zu schnellen Ballgewinnen. Trotz der 43 geworfenen Tore, haderte CO-Trainer Marc Lange mit den 18 kassierten: „Das waren eindeutig zu viele“ kommentierte er nach dem Spiel. Aus Sicht des Nachwuchses vom 3. Liga-West Team aus Leichlingen lief im Spiel einfach nichts rund, vorne zu viele Fehlwürfe und eine Abwehr die teilweise die Arbeit verweigerte. Der TuS steht mit diesem mehr als deutlichen Sieg an der Tabellenspitze und will diese in den kommenden Spieltagen verteidigen.

Tore TuS: Frey (11), Boettner (10), Bohnen (8), Hell (7), Lübke (4), Mohr (3)

TuS Logo
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.
OK