2. Herren - TuS Opladen 3 - 22:32 (11:12)

Während wir in der ersten Halbzeit noch gegen die gut aufgelegten Opladener mithalten konnten (11:12) legten wir leider zu Anfang der zweiten Halbzeit eine 10-minütige Torpause ein. Opladen baute zu diesem Zeitpunkt seinen Vorsprung erstmalig auf sechs Tore aus und gab diesen auch nicht mehr ab. Angeführt von einem starken Thomas Fischer legte Opladen weiter nach, während wir uns im Angriff ohne Konzepte an der Abwehr aufrieben und nur schwer zu weiteren Torerfolgen kamen. Opladen gewinnt leider verdient mit 22:32.

 

Thomas Bendzulla (Tor), Marcus Gille (Tor), Marcel Dohmann (4), Jens Kaatze (4), Lars Bolten (3), Jens Schumacher (3/3), Mirko Fredrichsdorf (2), Tim Steiner (2), Felix Fischer (2), Jens Dörner (2)

HSG Brühl/Wessling - 2. Herren - 23:17 (9:10)

Leichtfertig haben wir am Wochenende die Punkte in Wesseling liegen lassen. Aus einer gut arbeitenden Deckung setzten wir den Gegner zu Beginn der ersten Halbzeit unter Druck und erarbeiteten uns schnell einen Drei-Tore-Vorsprung. Obwohl die Abwehr weiter gut stand und wir ein ums andere mal den Ball erobern konnten, gelang es uns nicht diesen im Tor unterzubringen. Stattdessen schossen wir den gegnerischen Keeper warm und bauten dadurch die HSG wieder auf. Anstatt mit möglichen sechs Toren Vorsprung in die Pause zu gehen, stand es nach 30 Minuten nur noch 10:9 für uns. Auch die mahnenden Worte von Trainer Klaus Becker in der Halbzeitpause fruchteten nicht. Wesseling blieb weiter im Aufwind, nutzte unsere Abschlussschwäche zu einfachen Gegenstößen und drehte die Partie nun endgültig. Obwohl unsere Keeper im Laufe der zweiten Halbzeit je einen Strafwurf vereitelten, gelang es uns nicht diese als Signalwirkung einzusetzen. Die HSG erspielte sich nun vier Tore Vorsprung und schaukelte die Partie über ausgedehnt lange Angriffe bis zum 23:17 Endstand nach Hause.

 

Thomas Bendzulla (Tor), Benjamin Weinert (Tor), Andreas Schumacher (6), Lars Bolten (3/2), Jens Kaatze (3), Felix Fischer (2), Florian Ruthenbeck (2), Tim Steiner (1)

2. Herren - HSG Refrath/Hand - 27:23 (10:9)

Nach der Niederlage gegen Longerich in der vergangenen Woche wollten wir unsere positive Bilanz, in heimischer Halle, auch gegen die favorisierte HSG Refrath-Hand bestätigen. In der Anfangsphase konnten wir uns bei dem hervorragend aufgelegten Thomas Bendzulla im Tor bedanken, dass wir keinem Rückstand hinterherlaufen mussten. Unkonzentriertheiten im Angriff ließen die Spielgemeinschaft zu einfachen Gegenstößen kommen, die unser Keeper aber ein ums andere Mal entschärfte. So sollte uns in der vierten Minute der erste Treffer des Spiels gelingen. Da beide Mannschaften aus einer starken Abwehr versuchten ihr Spiel aufzuziehen, konnte sich auch bis zur Halbzeit keines der Teams entscheidend absetzen. Halbzeitstand 10:9 für Rheindorf.Nach der Pause gelangen bis zur 40. Minute auch nur fünf weitere Treffer, die das 12:12 bedeuteten. In den nächsten 10 Minuten konnten wir uns erstmalig bis auf 21:16 absetzen. Nun wiederum gelang der HSG ein kleiner Lauf und verkürzte auf 21:20. Die HSG stellte auf offensive Manndeckung um und ging volles Risiko um die Punkte für sich zu gewinnen. Mit dem Auge für den besser postierten Mitspieler und guten Laufwegen unsererseits hebelten wir aber die HSG aus und feierten letzlich einen 27:23 Sieg.

 

Thomas Bendzulla (Tor), Marcus Gille (Tor), Felix Fischer (5) , Marcel Dohmann (5), Jens Dörner (5), Jens Schumacher (4/3), Lars Bolten (3), Tim Steiner (3), Fabian Grimmiger (1), Andreas Schumacher (1)

 

2. Herren - Longericher SC 3 - 30:32 (16:18)

Von der ersten Minute an taten wir uns schwer gegen die schnell aufspielenden Gäste aus Longerich. Vertändelte Bälle und zu hastig abgeschlossene Angriffe ließen uns schnell in einen 4:1 Rückstand geraten, den wir im gesamten Spiel nicht egalisieren konnten. Vor allem Klaus Henrichs auf Longericher Seite stellte uns immer wieder vor Probleme. Mitte der zweiten Halbzeit lagen wir sogar bereits mit 20:25 zurück. Obwohl Longerich nun das Tempo verschleppte und wir den Kampf annehmen wollten fanden wir keinen richtigen Zugriff auf das Spiel. Longerich gewinnt an diesem Wochenende verdient mit 30:32 und fügt uns ärgerlicherweise unsere erste Heimniederlage zu. Nächsten Samstag erwarten wir den Aufstiegsaspiranten TV Refrath um 17:30Uhr an der Deichtorstrasse, der an diesem Wochenende überraschend gegen Bocklemünd unterlag.

 

Thomas Bendzulla (Tor), Marcus Gille (Tor), Marcel Dohmann (6), Jens Dörner (5/2), Andreas Schumacher (5), Lars Bolten (4), Fabian Grimmiger (3/1), Jens Schumacher (3), Mirco Fredrichsdorf (2), Sven Schumacher (1)

TuS Logo
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.
OK