TuS Rheindorf 2 - HSG Brühl/Wesseling - 25:27 (13:13)

Das Match am 10. Spieltag fand zwischen TUS Rheindorf II und der HSG Brühl-Wesseling statt. Wie auch in den vorherigen Spielen starteten unsere zweiten Herren sehr gut ins Spiel, gingen in Führung und besaßen den höheren Spielanteil. In der ca. 18 Minute (erst!) gelang der HSG der Ausgleich zum 6 – 6 und schafften es 5 Minuten später mit 9 – 10 in Führung zu gehen. Bis zur Halbzeit ging der Führungswechsel fröhlich weiter. Halbzeitstand: 13 – 13. Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit holte sich die HSG die Führung zurück. Rheindorf zog immer wieder nach, jedoch reichte es einfach nicht mehr zum Ausgleich bzw. zur eigenen Führung. Nach dem positiven Start in die Partie verloren die Rheindorfer zum Ende der ersten Halbzeit die Ruhe, Ballkontrolle, Zuordnung und Konzentration, dies zog sich auch wieder durch die gesamte zweite Halbzeit. Trotz guter Mannschaftsleistung, Ehrgeiz und Wille reichte es einfach nicht aus das Spiel für sich zu gewinnen und auch am Ende die Punkte auf der Rheindorfer Seite zu lassen. Endstand: 25 – 27.

Der Kampf um aus dem Tabellenkeller zu kommen geht weiter und findet am 11. Spieltag bei den HC Cologne Kangaroos statt. Wiederholt zu erwähnen ist Torwart Thomas Bendzulla, mit 16 gehaltenen Bällen (davon 2 sieben Meter) hat er seine Mannschaft wohl vor einem schlimmeren Ergebnis bewahrt.

Thomas Bendzulla (Tor), Marc Riebau (12/6), Sascha Horlitz (4), Jens Schofer (3), Andreas Schumacher (2), Jens Schumacher (2/2), Felix Klein (1), Florian Sawallich (1), Helge Bergner, Yannick Scherder, Jan-Eric Schmitz, Sven Schumacher

TSV Bayer Dormagen 3 - TuS Rheindorf 2 - 31:22 (15:13)

Zum 9. Spieltag traten unsere 2. Herren auswärts beim Tabellenvierten TSV Bayer Dormagen 3 an. Die ersten Minuten der Partie starteten sehr positiv für unsere Herren, schnelle 3-0 Führung und den höheren Spielanteil. Auch nach 15 Minuten waren die Rheindorfer mit zwei Toren im Vorsprung. Trotz verlorener Bälle und Fehlpässe fanden die Rheinorder in den Spielaufbau zurück und boten in der ersten Halbzeit ein gutes Spiel, trotz Rückstand zur Pause mit 15 – 13. Direkt zu Beginn der zweiten Halbzeit verkürzten die Rheindorfer auf 15 – 14. Es wurde wieder ein abwechslungsreiches Spiel auf beiden Seiten. Bayer Dormagen erhöhte das Tempo und das Spiel wurde zunehmend hektischer, wo unsere Herren leider das Nachsehen hatten. Dormagen baute seinen Vorsprung immer weiter aus. Viele vergebene Torchancen, verlorene Bälle und Fehlpässe trugen zum Endergebnis von 31 – 22 erheblich bei; der zweite Sieg der Saison lässt leider weiter auf sich warten.

Thomas Bendzulla (Tor), Marcus Gille (Tor), Andreas Schumacher (2/1), Jens Schumacher (1), Helge Bergner (1), Florian Sawallich (1), Marc Riebau (6), Niklas Fischer (4), Yannick Scherder (1), Felix Klein (2), Jens Schofer (4), Sascha Horlitz, Jan-Eric Schmitz

TuS Rheindorf 2 - SC Fortuna Köln 3 - 22:24 (12:14)

Zum 8. Spieltag begrüßte die 2. Herren vom TUS Rheindorf den Tabellen 2. SC Fortuna 3. Bereits zu Spielbeginn zeigten sich die Rheindorfer unbeeindruckt von der Tabellensituation Letzter gegen Zweiter. Nach einigen Minuten des gegenseitigen „beschnuppern“ gingen unsere Herren in Führung. Auch dieses Spiel war wieder von hohem Tempo, toller Mannschaftsleistung und Motivation geprägt, wenig verlorene Bälle und Fehlpässe. Jedoch leider einige Fehlwürfe auf das gegnerische Tor sorgten dafür dass es keinen klaren Vorsprung für unsere Herren geben sollte. Zur Halbzeit stand es 12 – 14. Nach der Halbzeit starteten die Rheindorfer mit der Aufholjagd, was zunächst hervorragend funktionierte und 5 Minuten nach Wiederanpfiff in Führung gingen. Bereits weitere 5 Minuten später schafften die Kölner wieder den Ausgleich. Ab da an galt es den Rückstand so niedrig wie möglich zu halten bzw. den Ausgleich zu schaffen, denn die Kölner haben den Gegenwind nun realisiert. Auch in der zweiten Halbzeit war es ein sehr gutes Spiel. Neuzugang Felix Klein, der sein erstes Heimspiel bestritt, stellte sich gleich mit 6 Toren vor. Auch Yannick Scherder meldet sich nach seiner Verletzungspause mit 4 Toren zurück. Gesamt haben alle Spieler ein hervorragendes Spiel abgeliefert und leider zum Ende 22 – 24 verloren. Aber es geht weiter positiv aufwärts! Kommentar eines Spielers von Fortuna: „ Wir sind hier hin gekommen und dachten wir spielen das einfach runter. Mit dieser Gegenwehr und guten Spiel der Rheindorfer, kann man nicht glauben das ihr da unten steht!“ Trotz des letzten Tabellenplatzes haben sich die Rheindorfer in den letzten Spielen beeindruckend zurück gemeldet.

Thomas Bendzulla (Tor), Marcus Gille (Tor), Felix Klein (6), Marc Riebau (4), Yannick Scherder (4), Tim Steiner (3), Jens Schumacher (2/1), Helge Bergner (1), Sascha Horlitz (1), Florian Sawallich (1), Jens Schofer, Jan-Eric Schmitz, Andreas Schumacher, Sven Schumacher

Longericher SC 3 - TuS Rheindorf 2 - 28:25 (15:10)

Zum 7. Spieltag traten unsere 2. Herren gegen die 3. vom Longericher SC an – Tabellenletzter gegen Tabellenvorletzter. Die erste Halbzeit war schnell, auf beiden Seiten, keiner wollte bereits zur Halbzeit hoch im Rückstand liegen. Longerich zog immer wieder mit einer Tordifferent zwischen 2 – 5 davon, Rheindorf spielte sich jedoch immer wieder heran. Diverse Schiedsrichterentscheidungen die auch für Laien nicht verständlich waren, sorgten für Vorteile der Gäste. Zur Halbzeit stand es 15 – 10. Zum Halbzeitpfiff gab es noch einen 7-Meter für unsere Herren. Dieser wurde auch verwandelt, jedoch weiß keiner was in der Halbzeit bei den Schiedsrichtern und Zeitnehmer abgeglichen worden ist, auf jeden Fall wurde ein Tor für Rheindorf aberkannt. Scheinbar der verwandelte 7-Meter zur Halbzeit?! Man(n) weiß es nicht. Weitere Worte wurden darüber nicht verloren.

Die zweite Halbzeit hatte ein sehr hohes Tempo. Leider auch einige Fehlwürfe- und Pässe die es verhinderten noch näher an Longerich heran zu kommen oder auch vorbei zu ziehen. In einer hektischen Endphase reichte eine Punktentführung nicht aus. Endstand: 28 – 25. Zusammengefasst haben die Rheindorfer das Tempo sehr gut mitgehalten und auch selbst teilweise vorgegeben. Die Zuspiele untereinander waren positiv, trotz der Fehlpässe und der Keeper hat wiederholt 100%ige Chancen des Gegners verhindert.

 

Thomas Bendzulla (Tor), Marcus Gille (Tor), Tim Steiner (3), Jens Schumacher (1), Jens Schofer (4/1), Niklas Fischer (9/1), Andreas Schumacher (3), Sascha Horlitz (2), Helge Bergner (3), Felix Klein, Jan-Eric Schmitz

TuS Logo
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.
OK