TuS Opladen 3 - TuS Rheindorf 2 - 33:21 (18:11)

Am 25. Spieltag kam ist Opladen zum Lokalderby zwischen der Dritten Herren Mannschaft des TUS Opladen und der Zweiten Herren Mannschaft des TUS Rheindorf. Schon zu Beginn des Spiels war es zu erkennen das die Herren aus Rheindorf ein sehr schweres Spiel haben werden! Opladen ging zügig in Führung und hatten sichtlich Spaß daran diese gut auszubauen. Die Rheindorfer liefen wortwörtlich hinterher. Den Schwung, die tolle Leistung und den Sieg aus dem letzten Heimspiel konnten unsere Herren wieder einmal nicht mit in ein nächstes Spiel nehmen. Die Spielleistung der Rheindorfer war geradezu unterirdisch und eine erste Schadensbegrenzung bis zur Halbzeitpause war nicht in Sicht. Halbzeitstand Opladen 18 – Rheindorf 11.

Zwei frühe Tore für Rheindorf direkt zum Start der zweiten Halbzeit ließen einen Moment hoffen dass vielleicht eine Aufholjagd gestartet wird und das Spiel sich nochmal dreht. Es war tatsächlich nur eine Momentaufnahme. Zur Routine gewordene viele Fehlwürfe auf das gegnerische Tor, Fehlpässe und verlorene Bälle ließen die zweite Halbzeit schlimmer aussehen als die Erste. Bei Opladen lautete das Motto jeder Wurf ein Treffer. Der Torabstand lag regelmäßig bei plus 10 für die Opladenern.  Nun darf es wirklich niemanden mehr wundern dass der Abstieg besiegelt ist. Endstand: Opladen 33 – Rheindorf 21.

 

Thomas Bendzulla (Tor), Marcus Gille (Tor); Helge Bergner (1), Sascha Horlitz (5), Andreas Schuamcher (1), Marc Riebau (6/2), Tim Steiner (3), Florian Sawallich (1), Maik Bolten (3), Sven Schumacher (1), Jan-Eric Schmitz

TuS Rheindorf 2 - HC Cologne Kangaroos - 33:27 (16:12)

 

Zu Gast am 24. Spieltag, Samstag 28.03.2015, bei der Zweiten Herren des TuS Rheindorf, die Herren des HC Cologne Kangaroos. Bekanntlich gehen beide Mannschaften nicht zimperlich miteinander um, besonders die Herren aus Köln verdienen nicht gerade den Fairplay Preis.  Die Kangaroos starteten die Partie mit einem schnellen Tor und versuchten von Anfang Herr über das Spiel zu werden, was andere Gegner in dieser Saison oft schafften. Die Rheindorfer Herren antworteten und bewiesen dass sie den Takt vorgeben. Und so lief es auch erfreulicherweise erfolgreich weiter. Die erste Halbzeit war ungewöhnlich friedlich auf beiden Seiten. Gut, beide Mannschaften haben ihre älteren Herren dabei, aber gerade die hat es in den vergangenen Aufein-andertreffen nicht davon abgehalten Nicklichkeiten  zu verteilen. Ab der 16. Minuten bauten die Rheindorfer ihre Führung aus, welche die Kölner auch bis zur Halbzeit nicht mehr einholten konnten. Halbzeitstand Rheindorf 16 – Kangaroos 12. In der zweiten Halbzeit kam dann endlich die vermisste Hitzigkeit auf. Das Spiel wurde schneller und damit auch Zweikampf betonter. Das Schiedsrichter Ur-Gestein jedoch kennt beide Mannschaften und hat durch 2-Minuten Strafen und einigen 7-Metern die Partie wieder etwas beruhigt. Die Rheindorfer Herren waren sehr gut aufeinander abgestimmt und der Teamgeist war hell wach. Fehler des Gegners wurden sofort erkannt und für sich gut genutzt. Am Ende gewannen die Rheindorfer hoch verdient mit 33 – 27.

 

Thomas Bendzulla (Tor), Fabian Grimmiger (11/5), Sascha Horlitz (5), Tim Steiner (5), Florian Sawallich (3), Andreas Schumacher (3), Jens Schumacher (3), Maik Bolten (2), Helge Bergner (1), Sven Schumacher

HSG Brühl-Wesseling - TuS Rheindorf 2 - 27:19 (13:8)

 

  • Brüh/Wesseling ist früh in Führung gegangen und diese kontinuierlich ausgebaut.
  • Rheindorf hat ca. 5 Minuten gebraucht um zumindest anzuschließen. Rheindorf war mehr in der Hälfte der Brühler, jedoch ohne großen Erfolg.
  • Brühl hatte definitiv ein besseres Kombinationsspiel.
  • Rheindorf hat Brühl viel gestört, was weitere Treffer verhindert hat. Jedoch hat der Ballgewinn selten zum eigenen Torerfolg geführt.
  • Halbzeitstand Brühl/Wesseling 13 – Rheindorf 8.
  • Zweite Halbzeit fast eine Kopie der ersten Halbzeit.
  • Brühl hatte viele eigene Fehler und eine hohe Fehlwurfquote. Rheindorf nutzte diese nach wie vor nicht für sich aus.
  • Der Torrückstand der Rheindorfer lag immer wieder zwischen 4 – 8.
  • Eigene hohe Fehlwurfquote. (Nichts Unbekanntes!)
  • Auf das gesamte Spiel gesehen haben 5 – 6 verlorene Bälle der Rheindorfer zum Torerfolg der Brühler geführt.
  • Endstand: Brühl/Wesseling 27 – Rheindorf II 19

 

Marcus Gille (Tor), Marc Riebau (5), Fabian Grimmiger (2/1), Andreas Schumacher (3), Jens Schumacher (4), Helge Bergner (1), Tim Steiner (4), Sven Schumacher, Robin Quintus

TuS Rheindorf 2 - TSV Bayer Dormagen 3 - 28:29 (11:12)

Die Saison neigt sich dem Ende. Zum vorvorletzen Heimspiel am 22. Spieltag, Samstag 14.03.2015, gastierten die Dritte Herren des TSV Bayer Dormagen bei der Zweiten Herren des TUS Rheindorf. Die junge Mannschaft aus Dormagen startete zügig mit der Führung. Die Rheindorfer Herren brauchten einige Minuten um in das Spiel zu finden und sich zu ordnen. Das gelang ihnen recht gut und die Aufholjagd wurde gestartet. Nach 12 Minuten stand es 4 – 4 in der Deichtorstraße. Führung und Rückstand wechselten sich ab auf beiden Seiten. Es war ein schnelles und ausgeglichenes Spiel bis zur Halbzeit. Halbzeitstand knapp 11 – 12. Die zweite Halbzeit startete wie die erste zu Ende ging, temporeich. Beide Mannschaften wussten dass sie einen Sieg für sich entscheiden konnten. Dementsprechend wurde härter gekämpft, was Strafminuten- und Stöße zur Folge hatte. Die Schiedsrichter brachten sowohl die Herren aus Dormagen und Rheindorf, wie einige Zuschauer, gegen sich auf. Zahlreiche Entscheidungen konnten auch in diesem Spiel nicht nachvollzogen werden. Unsere Herren versuchten sich davon nicht beeindrucken zu lassen und kämpften mit vollem Einsatz weiter und schafften auch zwischenzeitlich einen vier Tore Vorsprung. Wie so oft verfielen sie in leichte Hektik, verloren Bälle, was die Dormagener gnadenlos ausnutzten. Das was die Gäste in der ersten Halbzeit an Bällen verworfen haben, knallten sie in der Schlussphase rein. In der ca. 58. Minute stand es 28 – 28! Mit der Schlussminute entschieden die Gäste das Spiel für sich und gewannen das Spiel mit 29 – 28.

 

Marcus Gille (Tor), Alexander Riebau (Tor), Fabian Grimmiger (9/5), Marc Riebau (8), Sascha Horlitz (5), Andreas Schumacher (3), Florian Sawallich (2), Sven Schumacher (1), Yannick Scherder, Jens Schofer, Jan-Eric Schmitz

TuS Logo
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.
OK