„3 Spiele; 3 Siege zum Auftakt“ ; lange ist es her, dass ein Spielbericht beim TUS so starten konnte. Nach den beiden Siegen Auswärts gegen Fortuna (18:25) und zu Hause gegen den Mitabsteiger und somit auch Mitfavoriten auf den Aufstieg Rath Heumar (34:25) ging es nun wieder Auswärts gegen den TK Nippes (Ihrerseits ebenfalls mit 4:0 Punkten in die Saison gestartet)

Die ersten Minuten gestalteten sich dann auch ausgeglichen. Bis zur 7 Minute beim Stand von 4:4 konnte sich kein Team absetzen. Es folgten erstmals 2 Treffer in Folge für den TUS zum 4:6. In der Folge vergab man zahlreiche Großchancen – darunter einige TGs. Zusätzlich begünstigte die in dieser Phase sehr unstrukturierte Deckungsarbeit viele einfache Treffer des Gegners. So zog Trainer Janny Schmitz in Minute 19 die Grüne Karte. Die Auszeit zeigte Wirkung – je zwei schnelle Tore durch unsere Außen  Sacha Horlitz und Emre Yildirim ließen den TUS erst zum 10:10 bzw. 12:12 ausgleichen. Anschließend wechselte die Führung zwischen dem Tabellenersten- und Zweiten und man ging mit 15:15 in die Pause.

Zu Beginn der 2. Halbzeit markierte unser Rückraum 4 Treffer und man ließ lediglich einen Treffer der Hausherren zum zwischenzeitlichen 16:19 in Minute 38 zu. Vielleicht dachte der eine oder andere bereits an eine kleine Vorentscheidung, denn man „schenkte“ dem Gastgeber die folgenden 7 Minuten so dass dieser (u.a. durch zwei Siebenmeter) auf 20:20 in der 45. Minute stellen durfte. Die nächsten 10 Minuten hingegen wurden dann zu den stärksten aus Rheindorfer Sicht. Die Deckung stabilisierte sich und Torhüter Daniel Kazinski bekam nun auch einige 100 prozentige zu Fassen. Unsere Jungs belohnten sich  mit einem 6:1 Tore Lauf zum 22:28 zwischen Minute 49 bis 55 – hierbei gingen allein 3 Treffer auf das Konto von Fabian Weber. Auszeit Nippes. Die letzten 5 Minuten gab man dann wieder mit 3:1 an Nippes ab.

Am Ende steht ein 25:29 Erfolg gegen den bis Dato Tabellenzweiten. „dass auf uns vor allem in Punkto Konzentration, Abwehrverbund und Abgeklärtheit im Abschluss noch einige Arbeit wartet“ ließ das Trainergespann Schmitz und Weltersbach die Freude am 3. Erfolg in Folge für den Moment aber nicht schmälern.

TUS:

Tor: Gille (bei zwei 7-Meter); Kazinski

Feld: Horlitz (6); Weber (4); Hardt (4); Bergner (4/1); Lange (3); Yildirim (3); Schumacher, A. (2); Hohnl (1); Weltersbach (1); Schumacher, J. (1); Haag; Peters.

Gegen den Tabellenachten aus Hürth-Gleuel heisst es nun die weiße Weste behalten und vor allem die Schwächephasen zu minimieren. Sa. 29.9. 17:30 Halle Wuppertalstraße

2. Herren – HSG Rösrath/Forsbach 2              27:21  (11:9)

Mit einem Sieg beendete unsere Reserve das erste Heimspiel des Jahres 2018 gegen den Tabellenachten. Dabei verlief die erste Spielhälfte noch recht ausgeglichen. Beide Mannschaften konnten sich nicht voneinander absetzen und zeigten eine Reihe von spielerischen Mängeln, wobei besonders die Fehlwurfquote hervortrat. Erst gegen Ende der ersten Halbzeit konnte sich Rheindorf bis zur Pause mit zwei Toren absetzen. Den eindeutig besseren Start in die zweite Halbzeit hatte unsere Mannschaft. Im Angriff und in der Abwehr lief es jetzt und die Mannschaft konnte sich nun deutlich vom Gegner absetzen, der phasenweise von der Rheindorfer Angriffswelle überrannt wurde. Durch das wesentlich bessere und konzentrierte Spiel in der zweiten Spielhälfte konnte unsere Zweite am Ende verdient die Punkte einfahren.

Marcus Gille (Tor), Ingo Wagner (Tor), Jens Schumacher (4/1), Tobias Hohnl (3), Emre Yildirim (5), Tim Schulz, Christopher Haag (5), Helge Bergner (6), Tim Steiner, Florian Rittau, Mesut Sümmercan (4)

2. Herren – RSV Rath-Heumar                          27:24  (16:8)

Was der 1. FC Köln in der Fußballbundesliga an diesem Samstag schaffte, schaffte auch unsere Zweite am 11. Spieltag, nämlich den ersten Saisonsieg einzufahren. Mit einem Start-Ziel-Sieg sicherte sich die Mannschaft des Trainergespannes Sven Schumacher und Jan-Eric Schmitz den ersten doppelten Punktgewinn und bereitete sich und den Zuschauern ein frühes Weihnachtsgeschenk. Trotz dünner Personaldecke zeigte die Mannschaft über weite Phasen des Spieles eine gute kämpferische Leistung sowohl im Angriff wie auch in der Abwehr. Somit stand am Ende ein verdienter Sieg für unsere Reserve.

Ingo Wagner (Tor), Tim Steiner (8), Emre Yildirim (6), Lars Bolten (5), Yannick Scherder (3), Sven Schumacher (3), Sascha Horlitz (2), Christian Peters, Florian Rittau, Tim Schulz



Mit genau 9 Feldspielern und ohne Torwart ging es für unsere 2. Mannschaft, selber Schlusslicht der 1. Kreisklasse, zum Tabellenvierten Longericher SC IV. Viel war als ohnehin nicht zu erwarten, zumal aus der eigentlichen Startformation nur 3 Mann zur Verfügung standen. Es war also Schadensbegrenzung angesagt für unsere Reserve. Dann aber nahmen unsere Jungs das Heft in die Hand und erzielten bereits zu Beginn Tor um Tor. Linksaußen Christian Peters im Rheindorfer Tor überraschte mit einigen guten Paraden und gewann das direkte Duell mit seinem Longericher Pendant. Das war aber der Überraschungen nicht genug. Mit Führung ging es in die Kabine und nach der Pause machten unsere Jungs da weiter, wo sie in der 1. Halbzeit aufgehört hatten. Der übliche Rheindorfer Einbruch blieb uns in der 2. Halbzeit erspart und auch eine offensive Manndeckung gegen unsere Jungs half den Männern aus dem Kölner Norden nicht. Am Ende steht ein ebenso überraschender, wie verdienter 30:34 Erfolg für unsere Reserve und das Rennen um den Klassenerhalt nimmt wieder Fahrt auf.
 
Für Rheindorf: Christian Peters (Tor) - Andreas Schumacher, Jens Schumacher, Tobias Hohnl, Florian Rittau, Helge Bergner, Christopher Haag, David Lange, Jens Schuster
TuS Logo
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.
OK