TuS Rheindorf – MTV Köln 2 33:24 (20:12)

Endlich! Der lang ersehnte Sieg und dieser noch überaus deutlich gegen ein Spitzenteam der Verbandsliga. Schon im letzten Spiel in Weiden hatte sich angedeutet, dass in unserer Mannschaft mehr steckt als es der Tabellenplatz aussagt. Nun hat sie ihr Potential auch mal umgesetzt.

Ein stark haltender Christian Schmitz und eine bissige Abwehr stellten gleich zu Beginn die Weichen auf Erfolg. Nur ein einziges Mal konnte der MTV eine Führung für sich verbuchen (3:4, 7.). Ansonsten präsentierte sich René Hosans Truppe von allen Positionen aus torgefährlich. Sieben Feldspieler trafen in der ersten Halbzeit, dazu noch Christian Schmitz, der den Ball in das leere Tor der Gäste beförderte. Dieses Kunststück gelang dem aufmerksamen Julius Ante gleich dreimal. So wurde die taktische Variante des siebten Feldspielers für den MTV zum Schuss, der nach hinten losging. Besonders stark zeigte sich unsere Mannschaft, als sie in zweifacher Unterzahl keinen Treffer kassierte, Jonas Bergner dagegen zum 11:7 traf (20.). Danach lief alles wie geschmiert. Christian Schmitz parierte einen Siebenmeter und unsere Werfer trafen im Minutentakt. Besonders gefallen konnte der junge  Yannick Lager, der den verletzten Andreas Werling glänzend vertrat und von rechts außen dreimal erfolgreich war.

Nicht ganz so rund lief es nach der Pause. Die Kölner brachten mit einer vorgezogenen Deckung doch etwas Sand ins Rheindorfer Offensivgetriebe. Ganze fünf Treffer gelangen bis zur 45. Minute, elf Angriffe schlugen dagegen fehl. Glück für uns war, dass die Kölner Werfer offensichtlich nicht eben ihren Sahnetag erwischt hatten. Häufig  scheiterten sie an Christian Schmitz oder am Torgebälk. So blieb es in etwa immer bei der Tordifferenz der Halbzeit.

Beim 28:19 markierte Steven Schmitz den 300. Saisontreffer. In der Schlussphase fiel Lars Bolten durch zwei sehenswerte Tore auf.

Diese tolle Vorstellung sorgte nicht nur für gute Stimmung bei der Mannschaft und ihrem Anhang, sondern auch für einen optimistischeren Blick auf die Rückrunde.

 

Schmitz 1, Echl, Weinert – Dohmann 1, Lager 3, Engel 1, Müller, Bolten 6, Schmitz 6, Ante 8/3, Sümercan 1, Esch 1, Bergner 5, Scherder

TuS Rheindorf – MTV Köln 1850 2 33:24 (20:12)

RHEINDORF (lhep).  Ausgerechnet gegen die Spitzenmannschaft aus Köln feierten die Rheindorfer Handballer den ersten Saisonsieg. Nach einer Abtastphase bis zum 8:7 (17.) spielten nur noch die Schützlinge von Trainer Rene Hosan, die nach dem klaren Erfolg neue Hoffnung im Kampf um den Klassenerhalt schöpfen.

TuS: C. Schmitz, Echl, Weinert – Dohmann (1), Lager (3), Engel (1), Müller, L. Bolten (6), S. Schmitz (6), Ante (8/3), Sümercan (1), Esch (1), J. Bergner (5), Scherder

HC Weiden 2 - TuS Rheindorf 28:25 (15:15)

Obwohl sie erneut die Heimreise ohne Punkte antreten mussten, waren Spieler und Trainer aufgrund der über weite Strecken guten Leistung dennoch ganz zufrieden. Lange hatte man dem Tabellenfünften Paroli geboten und war zumindest im ersten Durchgang das leicht bessere Team. Meist lag der TuS Rheindorf mit einem oder zwei Treffern vorne. Dass es letztendlich nicht zu einem Remis oder gar mehr reichte, entschied sich erst in der Schlussphase. Da wurde in der Abwehr nicht genug aufgepasst und die Angriffe wieder teils unüberlegt abgeschlossen, so dass Weiden per Gegenstöße zu leichten Toren kam.  Mit fünf Treffern in Folge setzten sich die Hausherren zwischen der 54. und 58. Minute ab (23:28).

Basis für den trotz Niederlage ordentlichen Auftritt war Christian Schmitz, der mehrfach ganz stark hielt. Außerdem präsentierte sich Julius Ante in guter Schussform, er traf sogar aus dem Rückraum.

Negativ wirkte sich leider die frühe Schulterverletzung von Jonas Bergner aus, der bis zu seinem Ausscheiden dreimal erfolgreich war und im der zweiten Halbzeit im Rückraum fehlte.

Auf jeden Fall hat sich René Hosans Team teuer verkauft und konnte erhobenen Hauptes nach Hause fahren.

 

Schmitz,   Echl – Werling 1, Dohmann 1,  Ante 10/5,  Bergner 3, Schmitz 2, Hardt 1, Lager 1,  Bolten 2, Sümercan, Müller, Esch 4, Feld

HC Weiden 2 vs. TuS Rheindorf 28:25 (15:15)

RHEINDORF (lhep). Bis sieben Minuten vor dem Abpfiff und dem 23:23-Zwischenstand durften die Rheindorfer Handballer auf Punkte beim Tabellenfünften in Weiden hoffen. „Uns fehlte am Ende aber die Kraft und das hat der Gegner sehr gut ausgenutzt“, berichtete Trainer Rene Hosan, der ein Sonderlob für den starken Torhüter Christian Schmitz parat hatte.

TuS: C. Schmitz, Echl – Dohmann (1), Lager, Müller (1), L. Bolten (2), Hardt (1), Feld, S. Schmitz (2), Werling (1), Ante (10/5), Sümercan, Esch (4), J. Bergner (3).

Infos

Ergebnisse:

1. Mannschaft:
MTV Köln 1850 2
33:24
 
2. Mannschaft:
Pulheimer SC 3
32:12

B-Jugend:

TuS Ehrenfeld 65
28:25

C-Jugend:
Pulheimer SC
29:22

D-Jugend:

TSV Bayer Dormagen 
3:54

m.E-Jugend: 
HSG Refrath/Hand
26:4

w.E-Jugend:

HSG Refrath/Hand 2
7:14

Sponsoren

Counter

Heute66
Gestern92
Diese Woche541
Total66936
TuS Logo
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.
OK