SC GFC Düren - TuS Rheindorf 31:27 (16:12)

Zwar kehrte unsere Mannschaft ohne Zählbares vom Spitzenreiter zurück, konnte dies aber durchaus erhobenen Hauptes tun, denn man hatte Düren schon Paroli geboten. Nach einer schwachen Anfangsphase, als gegen die starke Abwehr der Hausherren kaum mal etwas gelang (4:1, 6.), brauchte es zwei Zeitstrafen für uns, um in Unterzahl vier Treffer zu erzielen und so zum Ausgleich zu kommen (7:7 und 8:8). Das beflügelte unsere Werfer sichtlich, die sogar in Führung gehen konnten (8:10, 17.). Dann aber wurde dieser Angriffsschwung leider nicht stabilisiert, die SG traf in den letzten sieben Minuten der ersten Halbzeit fünf Mal, uns gelang kein Tor mehr. So ging Düren dann doch noch mit einem deutlichen Vorsprung in die Pause.

Danach bekamen die Zuschauer eine ausgeglichene zweite Hälfte präsentiert, denn beide Teams markierten jeweils 15 Treffer, Rheindorf hielt also durchaus gut mit. Die 4-Tore-Hypothek war damit aber leider nicht zu tilgen. Es wurde auch nicht mehr so richtig eng, weil auf unserer Seite manche Chance ungenutzt blieb und Düren durch unsere technischen Fehler (Fehlpässe, Ballverluste) immer wieder zu einfachen Toren kommen konnte. Zwei Drittel der Torausbeute teilten sich Jonas Bergner und Lars Bolten, der durch unvermutete Würfe den guten Dürener Keeper ein ums andere Mal überraschte. Aber auch Christian Schmitz wehrte etliche Angriffe erfolgreich ab, darunter drei (!) Siebenmeter. Das war stark!

Sein erstes Spiel nach der Rückkehr vom TuS Opladen 2 machte Mathis Bergner.

Weinert, Schmitz -  Müller 2,  Hardt, Sümercan, Bolten 9/2, Jonas Bergner 8, Scherder 1,     Dohmann  2,  Ante 3/1, Schmid, Mathis Bergner 1, Lager 1

Das Wochenende im Überblick 09-10.11.19

09.&10.11.2019 #Spieltage

 

Auch am kommenden Wochenende geht es für die Teams des TuS Rheindorf wieder in die Halle. Nur eine Mannschaft bestreitet ihre Partie auf „heimischen“ Boden in Bergisch Neukirchen. Für die Restlichen Teams geht aus lange oder kurze Auswärtsfahrten. Die Übersicht der einzelnen Spiele findet ihr Nachfolgend:

 

Heimspiele:

#mB2 – Brühler TV [09.11.19, 13:00 Uhr]

 

Auswärtsspiele:

RSV Rath-Heumar - #mD [09.11.19, 14:00 Uhr]

Turnerkreis Nippes - #mB1 [09.11.19, 17:15 Uhr]

Pulheimer SC III - #zweite [09.11.19, 19:30 Uhr]

SG GFC Düren 1899 - #erste [09.11.19, 19:30 Uhr]

HGV Hürth Gleuel - #wD [10.11.19, 11:00 Uhr]

 

Zusatzbericht Erste Herren:

 

Vorbericht zum Spiel gegen SG GFC Düren 1899:

 

Aufsteiger SGGFC Düren 1899 mischt die Handball-Verbandsliga auf. Mit 11:1 Punkten steht der kommende Gegner des TuS Rheindorf an der Tabellenspitze und macht Anstalten, die dritte Meisterschaft in Folge zu feiern. In Rheindorf sieht es dagegen nicht so positiv aus. Trainer René Hosan muss weiterhin auf die Langzeitverletzten Simon Feld und Darius Laukötter, den gesperrten Alexander Echl und Neuzugang Mathis Bergner verzichten. "Die Chancen beim Spitzenreiter was zu holen, sind sehr gering. Wir müssen von Spiel zu Spiel schauen, dass unser Positionsangriff besser und effektiver wird. Sonst wird es schwer, weitere Punkte zu holen", erklärt Rheindorfs Coach vor dem Duell beim Spitzenreiter.

TuS Rheindorf - MTV Köln 2 21:23 (11:12)

Gegen die favorisierten Domstädter musste sich René Hosans Truppe am Ende nur knapp geschlagen geben.  Es wäre wahrscheinlich sogar mehr drin gewesen, hätte beim MTV Robert Evers im Tor nicht die Bälle unserer Werfer förmlich „angesaugt“. Gerade von außen ließ er bis auf drei Treffer gar nichts zu. Dennoch hielt Rheindorf lange Zeit gut mit, vor allem dank der fünf Bergner-Tore. Allerdings gingen auch rund 15 Angriffe daneben, weniger durch Ballverluste als vielmehr durch misslungene Torschüsse.

Im  Viertel nach der Halbzeit verzweifelte unser Angriff und brachte lediglich drei Treffer zustande, der MTV setzte sich auf 14:19 (46.) und 16:21 (51.) ab. Aber am Engagement unseres Teams gibt es nicht viel zu kritisieren, es wurde gekämpft und so holte Rheindorf Tor um Tor auf und rückte den Kölnern noch mal auf die Pelle. Leider sollte es von der Spielzeit her zu mehr nicht reichen.

Dass auch die Gäste insgesamt nicht allzu vielen Treffer unterbringen konnten, lag auch an der erneut guten Leistung von Christian Schmitz. Er zeigt etliche starke Paraden und hielt zwei Strafwürfe. Daneben ist Jonas Bergner hervorzuheben, der in jeder Partie zuverlässig seine Tore macht.

 

Schmitz, Weinert -  Müller, Esch 3/2, Ante 1, Sümercan 3, Bolten 2, Grimmiger,   Scherder   Hardt 1,  Dohmann 1,  Schmid, Lager 1, Bergner 9

TuS Rheindorf - MTV Köln 1850 II Review

21:24 (11:12)

Trotz einer starken Deckungsleistung reichte es für die Rheindorfer Handballer nicht, die nächsten Punkte einzusammeln. „Dafür war unsere Chancenverwertung zu schwach, dazu haben wir die Überzahlsituationen nicht gut ausgespielt“, erklärte Trainer Rene Hosan. Im Angriff überzeugten nur Jonas Bergner und Mesut Sümercan.

Tore: C. Schmitz, Weinert – Müller, Hardt (1), Lager (1), Grimmiger, L. Bolten (2), Ante (1), Dohmann (1), Sümercan (3), Esch (3/2), J. Bergner (9), Schmid, Scherder.

Infos

Ergebnisse:

1. Mannschaft:
@SC GFC Düren 1899
31:27
2. Mannschaft:
@Pulheimer SC III
31:35

B-Jugend:
@Turnerkreis Nippes
34:27

B-Jugend: U16
vs. Brühler TV
32:39

m.D-Jugend:

@RSV Rath-Heumar
11:10

w.D-Jugend: 
@HGV Hürth-Gleuel
N.A

E-Jugend:
Spielfrei

Sponsoren

Counter

Heute78
Gestern124
Diese Woche335
Total104916
TuS Logo
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.
OK